Wüstensafari in Dubai – mehr als nur heißer Sand

Reiseblogonline-Wuestensafari-Dubai

Eine Wüstensafari im Emirat Dubai ist ein Abenteuer und gleichzeitig ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Wer meint, in der Wüste gäbe es nur langweiligen Sand zu sehen, irrt gewaltig. Die Wüste um Dubai hat viel mehr zu bieten, nicht zuletzt eine atemberaubende Kulisse vor der Skyline der faszinierenden Metropole, deren gigantischen Wolkenkratzer in den Himmel ragen. Das Angebot an Touren und Safaris ist überwältigend und reicht von kleinen Ausflügen in die Wüste bis hin zu mehrtägigen und ausgedehnten Touren, die dem Besucher einen tiefen Einblick in die Kultur und Gebräuche der Wüstenbewohner gewähren. Wer einmal die Faszination Wüste erlebt hat, den lässt sie nicht mehr los. Vor allem dann nicht, wenn man gesehen hat, wie lebendig die zunächst leblos erscheinende Wüste tatsächlich ist. Weite Dünen, grüne Oasen und eine atemberaubende Vielfalt an Flora und Fauna versetzen jeden Besucher unweigerlich ins Staunen. Ganz gleich, für welche Tour man sich entscheidet, entscheidet man sich für ein Erlebnis, bleibt es lange Zeit angenehm in Erinnerung.

Wo bucht man am besten eine Wüstensafari in Dubai?

Wer eine Wüstensafari in Dubai buchen möchte, dem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. So mancher möchte das vielleicht schon vorab über das Internet buchen, was einfach ist und durchaus auch seine Vorzüge hat. Wer seinen Urlaub lieber vor Ort noch planen will, kann das ohne weiteres, die Wüste ist groß, ebenso das Angebot. Die meisten Hotels bieten Touren an oder können zumindest solche vermitteln. Zahlreiche Agenturen können leicht in der Stadt ausfindig gemacht werden, ein Preis- und Angebotsvergleich lohnt hier allemal. Zwar ist man im Allgemeinen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurückhaltender, als in anderen arabischen Ländern, dennoch kann es schon einmal passieren, dass man als Tourist auf eine Safari „angequatscht“ wird. In diesem Fall empfiehlt es sich, höflich aber bestimmt abzulehnen.

Welcher Wüstentrip in Dubai ist der Richtige?

eiseblogonline-Wüstensafari-DubaiDie Vielfalt der angebotenen Safaris ist groß, so dass an dieser Stelle nur eine Auswahl der Faszination beschrieben werden kann. Vorab sollte man sich dennoch ein paar Gedanken machen. Will man lieber eine ereignisreiche Tour oder doch lieber etwas entspannter an die Sache herangehen? Will man nur einen kurzen Ausflug für wenige Stunden unternehmen oder gar einige Tage in der Wüste verbringen? Will man unter sich bleiben oder doch lieber in einer größeren Gruppe das Sandmeer erleben? Legt man Wert auf Begegnungen mit Einheimischen, ist man an kulinarischen Besonderheiten der Wüste interessiert? Soll ein Zusatzprogramm, wie z.B. Sandboarding oder Kamelreiten hinzu gebucht werden? Im Folgenden sollen ein paar Möglichkeiten kurz beschrieben werden, um den Interessierten ein paar Hilfestellungen zu bieten.

Ein kurzer Ausflug in den Wüstensand

Für alle die, die nur einmal „Wüstenluft“ schnuppern wollen, bieten sich zahlreiche unterhaltsame und beeindruckende Möglichkeiten. Es werden Touren mit dem Jeep angeboten, wer sich einmal auf dem Quad versuchen will, wird auch hier unter fachkundiger Anleitung seinen Spaß finden. Auch spezielle Land Cruiser eignen sich ausgezeichnet für eine Fahrt über die Dünen. Die Unterschiede zwischen der pulsierenden Metropole Dubai und der angrenzenden Wüste könnten größer nicht sein. Ein „Dunebashing“ mit dem Jeep, bei dem es über meterhohe Dünen auf und ab geht, ist nichts für schwache Nerven. Hier spüren die Teilnehmer das pure Adrenalin in ihren Adern aufsteigen, während die professionellen Fahrer sie sicher über das rote Sandmeer navigieren. Selbst diese kurzen Ausflüge lassen sich mit einer Reihe Aktivitäten kombinieren. Viele Veranstalter bieten ihren Teilnehmern auch die Möglichkeit, die PS-starken Fahrzeuge auch selbst einmal auszuprobieren.

Ein Sonnenuntergang inklusive Barbecue in der Wüste

Reiseblogonline-Wuestensafari-Dubai-FalkeManche Safaris in die Wüste, die die Einheimischen häufig auch liebevoll als „Big Red“ bezeichnen, finden bewusst am späteren Nachmittag statt. Die atemberaubenden Lichtspiele, die die untergehende Sonne über dem roten Sandmeer hervorzaubern, versetzen jeden Besucher ins Staunen. War man gerade noch mit motorstarken Fahrzeugen unterwegs, die einem den warmen Fahrtwind ins Gesicht peitschten, so ist es jetzt ganz still um die Gäste der Wüste geworden. Mit offenem Mund verfolgen die Teilnehmer den glühenden Feuerball, der den Sand zum Glitzern bringt, bis er schließlich am Horizont verschwindet. Als Krönung einer gelungenen Wüstensafari Dubai folgt im Anschluss ein traditionelles Abendessen. Die Teilnehmer haben bei der Buchung dabei die Wahl aus den unterschiedlichsten Angeboten, von echten arabischen Wüstengerichten bis hin zu umfangreichen Barbecue-Spezialitäten.

Wüstentrip in Dubai – Übernachtungen in der Wüste

Unvergessliches erleben die Wüstenbesucher, wenn sie sich dazu entschließen eine Nacht hier zu verbringen. So klar, wie in der Wüste wird man die Sterne kaum wo anders bestaunen können. Zum greifen Nahe scheint der Himmel, wenn sich die Nacht über das farbenprächtige Spiel der Wüste legt. Die meisten Anbieter stellen ihren Gästen Zelte und Schlafsäcke zur Verfügung, denn in der Nacht kann es empfindlich kalt werden. Am Morgen erwartet einen ein üppiges Frühstück in einzigartiger Umgebung, bevor es entweder zurück in die Großstadt oder weiter hinein in die Wüste geht.

Eine exklusive Wüstensafari Dubai

Reiseblogonline-Wuestensafari-Dubai-AutoEin großer Teil der Wüste um Dubai befindet sich in Privatbesitz des Emirs und ist als „Dubai Desert Conservation Reserve“ besonders geschützt. In diesem Bereich ist die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt am ausgeprägtesten. Nur mit einer Sondergenehmigung dürfen diese Regionen im Rahmen einer Wüstensafari in Dubai besucht werden. Einige Veranstalter haben sich genau auf diese Teilbereiche spezialisiert. Bei diesen Touren steht weniger die Fahrt mit den PS-starken Mobilen im Vordergrund. Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf die unglaubliche Vielfalt der Natur, die trotz widriger Bedingungen sich hier entfalten konnte. Unter fachkundiger Führung wird der Besucher hier in die faszinierende Welt der Flora und Fauna in der roten Wüste eingeführt. Diese exklusiven Ausflüge werden meist mit einem eleganten Abendessen, manchmal sogar mit einem mehrgängigen Menü, in einem edlen Beduinenzelt abgerundet.

Welche Kleidung eignet sich für eine Wüstensafari Dubai?

Trotz der sehr hohen Temperaturen – das Thermometer steigt nicht selten über die 40 Gradmarke – ist von kurzen Hosen und T-Shirts eher abzuraten. Es empfiehlt sich lange Kleidung, jedoch so leicht, wie möglich. Auch auf eine Sonnenbrille, eine Kopfbedeckung und ein Tuch, das vor dem Sand schützt, sollte nicht verzichtet werden. Die Sonneneinstrahlung in der Wüste ist sehr intensive, weshalb auf jeden Fall auch auf ausreichend Sonnenschutz geachtet werden sollte.

Weitere spannende Reisetipps zu Dubai finden Sie auf unseren Reiseblog unter:

Reiseblog  Dubai – Allgemein
Reiseblog Dubai – Welt – Allgemein

Reiseblog Burj Khalifa & Restaurant At.Mosphere Dubai
Reiseblog über Hotel Anantara The Palm Dubai
Reiseblog über die 10 größten Sandwüsten der Welt

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone