Makarska harbor, Croatia

Makarska harbor, CroatiaKristallklares Wasser, herrliche Stein- oder Sandstrände und – je nach Geschmack – entspannte Ruhe oder wilde Partys: Rund 1.200 Inseln gehören zu Kroatien, der Großteil davon ist unbewohnt.

Die grüne Insel Rab

Zu den schönsten Inseln des Landes zählt Rab. Während der überwiegende Teil der kroatischen Stände vor allem aus Felsen besteht, hat die rund 90 Quadratkilometer große Insel Rab viele tolle Sandstrände zu bieten.


Neben einigen kleineren und vor allem in der Nebensaison sehr ruhigen Buchten im Norden und Westen der Insel locken auch die ursprünglich gebliebenen dichten Wälder Reisende nach Rab. Die von der immergrünen Steineiche geprägten Wälder sorgten dafür, dass die Römer die Insel vor rund 2.000 Jahren auf den Namen „Felix Arba“ tauften, was übersetzt etwa „glückliches Grün“ bedeutet.

Insgesamt 80 Kilometer Radwege und 100 Kilometer Wanderwege gibt es auf der circa zwei Kilometer vom Festland entfernten Insel. Das Bergmassiv Kamenjak bietet in gut 400 Metern Höhe einen beeindruckenden Ausblick. Der Hautport erinnert mit seinen kleinen, mittelalterlichen Gässchen, der großen Kirche und dem malerischen Hafen an eine längst vergangene Zeit.

Circa 9.300 Menschen leben dauerhaft auf Rab. Touristen erreichen die Insel am besten mit der Fähre von Rijeka oder Stinica aus.

Galešnjak – die „Insel der Liebenden“




Wie gemacht für Verliebte scheint die Insel Galešnjak, die rund 600 Meter vom Festland entfernt mit ihrer außergewöhnlichen Form punktet. Sie gilt als die „vollkommenste herzförmige Insel“ auf der ganzen Welt und wird seit der Entdeckung dieser romantischen Form auch als „Insel der Liebenden“ bezeichnet.

Zwar ist die nur circa 0,13 Quadratkilometer kleine Insel unbewohnt und befindet sich in Privatbesitz, doch kann sie gemietet werden, um dort beispielsweise einen romantischen Liebesurlaub zu erleben oder sich das „Ja-Wort“ am goldenen Strand zu geben.

Idyllische Picknicks direkt am Meer sind genauso buchbar wie den ganzen Valentinstag nur zu zweit auf der Insel zu verbringen.

Früher war Galešnjak, die im Kanal vom Pasman liegt, übrigens ein Zufluchtsort für Fischer, die bei Unwetter auf der kleinen Insel Schutz suchten.

Party-Insel Murter

Als Party-Insel ist hingegen Murter bekannt. Die Insel hat gut 5.000 Einwohner und ist durch eine Brücke mit dem nur wenige Meter entfernten Festland verbunden. Das macht es den zahlreichen Touristen, die jährlich eines der vielen Festivals besuchen, einfach, Murter zu erreichen.

Trotz der vielen Partys gibt es auch noch einige ruhige Buchten auf der etwa 17,5 Quadratkilometer großen Insel, die sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt haben. In Slanica findet man beispielsweise einen wunderschönen Sandstrand, der sanft in das kristallklare Wasser übergeht.

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone