Reiseblogonline-tollwood-sommerfestival-2017_a

Tollwood Sommerfestival in München 2017 – ein Highlight unter freien Himmel

Wer immer noch glaubt, die Bayern lassen es nur auf der Wiesen so richtig krachen, ist im wahrsten Sinne des Wortes falsch gewickelt. Mit dem Tollwood Festival beweisen uns die feierfreudigen Münchener mittlerweile seit einigen Jahrzehnten, dass es auch tolle Feste abseits des traditionellen Oktoberfestes gibt.

Reiseblogonline-tollwood-sommerfestival-2017

Sommer wie im Winter – ist das Tollwood in München ein buntes Kulturkaladeiskop

Im Sommer 1988 fand das erste Tollwood Festival in München statt, unter anderem mit Beteiligung von Konstantin Wecker und andern nationalen Künstlern.
Seit Beginn der 1990er Jahre begeistert das Münchener Kulturfestival seine hunderttausende Besucher nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter und beweist immer wieder aufs Neue, mit welcher Begeisterung für Kreativität und Weltoffenheit das Herz der bayrischen Landeshauptstadt schlägt.
Zu beiden Jahreszeiten vereint das Festival ein buntes Programm an kulturellen und künstlerischen Veranstaltung, an dem zunehmend auch internationale Künstler, wie in den vergangenen Jahren beispielsweise die Rockjuwelen Lou Reed oder Marianne Faithfull, teilnehmen.

Weiteres von Tollwood in München

Neben Livemusik mit anschließenden Afterpartys, beherbergt das Festival zusätzlich eine ganze Reihe an Theatern, Kabaretten, Cirque Nouveau Darbietungen, Tanz- und Performance Acts.
Ein spezielles Programm für Kinder und Jugendliche wird ebenfalls in jedem Jahr liebevoll von den Veranstaltern zusammengestellt und offeriert den jungen Besuchern kreative Workshops jeder Couleur, von Nähen über Kochen bis hin zum Graffiti Workshops.
Eingerahmt wird das bunte Spektrum kultureller und musikalischer Darbietungen von dem Markt der Ideen mit seinen kreativen Angebot an Kunsthandwerk und biozertifizierter Gastronomie.

Der Markt der Ideen und ein mehrfach ausgezeichnetes Engagement auf dem Tollwood Sommerfestival in München 2017

Reiseblogonline-tollwood-sommerfestival-2017_aDas Tollwood bietet seinen Besucher auf dem Markt der Ideen nicht nur ein abwechslungsreiches Gastronomieangebot, das nach ökologischen und ethischen Grundsätzen ausgewählt wurde, sondern engagiert sich darüber hinaus für Nachhaltigkeit, Mensch und Umwelt.
Der Fokus liegt auf individuell gestalteten Ständen und Kunsthandwerk, die nachhaltiger und fairer Produktion entstammen. Von traditioneller Crêperie, bis zum Urlaubsfeeling in der Buddabar eröffnet sich ein gastronomisches Universum in dem Veganer, Vegetarier und Fleischesser nicht nur ihre Berechtigung, sondern auch wahre Gaumenfreuden finden.
Das Toollwood Engagement für Mensch und Umwelt wird seit nunmehr 10 Jahren all winterlich im WELTSALON des Winterfestivals manifestiert, in dem berühmte Gäste zum Umdenken anregen sollen. Darunter unter anderem Heiner Geißler, Ernst Ulrich von Weizsäcker und Bob Geldof.
Aber auch die Sommerveranstaltung ist bis ins Detail auf eine nachhaltige Organisation mit dem Ziel eines möglichst geringen ökologischen Fußabdruck ausgelegt. Dazu gehören das Verwenden von Bio – und Recyclingmaterialien Zahlreiche Auszeichnungen wie z. B., den Münchener Umweltpreis oder die Auszeichnung Grüner Apfel, hat das Festival so im Laufe der Jahre für sein ökologisches Bewusstsein verlieren bekommen. Diese Konzept wird selbstverständlich auf dem Tollwood im Sommer 2017 fortgeführt.

Alle Jahre wieder – Toleranz und Vielfalt machen auch das Tollwood Sommerfestival in München 2017 bunt

Tollwood setzt im Winter wie im Sommer auf Vielfalt, Toleranz und Nachhaltigkeit, die in einem offenen Miteinander während des Festivals und darüber hinaus von den Besuchern und Machern gelebt werden.
Dieser Esprit weht auf dem Festivalgelände seit der ersten Stunde und inserierte dessen Macher immer wieder zu neuem Einfällen, wie beispielsweise das Hippiedrom, welches der ursprünglich in Kalifornien entstandenen Jugendbewegung gewidmet ist, die in den 1960er und 1970er Jahren auch nach Europa überschwappte und das damalige Leben in Deutschland und in München deutlich mitgeprägt hat geprägt.
Bunt und beeindruckend in ihrer Vielfalt sind die künstlerischen Darbietungen und Konzerte des Festivals bei denen sowohl bekannten Künstler, als auch extravagante Formationen ein Forum für ihre Darbietungen erhalten. Der Eintritt auf das Festivalgelände steht übrigens allen Besuchern kostenfrei zur Verfügung und dem überwiegenden Teil der Veranstaltungen kann kostenfrei beigewohnt werden.
Das Programm für das Tollwood Festival im Sommer 2017 kann übrigens bereits online eingesehen werden.

Tollwood im Sommer – die schönste Jahreszeit im Zeichen der Künste

Fast einen Monat lang findet das Tollwood Festival (Wikipeadia-Eintrag)  jeden Sommer in München statt und lockt regelmäßig fast eine Million große und kleine Menschen an. 26 Tage lang finden im Juni und Juli Konzerte statt, die unter anderem Auftritte der Legenden Freundeskreis und die fantastischen Vier, sowie Weltstarts wie Damian Marley beinhalten.
Kreative Theater- und Performance-Gruppen aus zahlreichen Ländern geben ihre Kunst zum Besten und begeistern Kunstbegeisterte ebenso wie zufällige Spaziergänger, während auf dem Markt der Ideen Gaumen und Geist aller Besucher inspiriert werden.
Ein Besuch des Tollwood Sommerfestivals lohnt sich in jedem Fall, egal ob unter Freunden oder mit der Familie, hier wird tatsächlich für jeden Geschmack etwas geboten. Weitere Informationen zum Tollwood Sommerfestival in München 2017 findet man unter www.tollwood.de in deutscher und englischer Sprache.

Stand: Mai2017

Weitere spannende Reisetipps zu München finden sie unter:

Reiseblog über die schönsten Winterterrassen in München
Reiseblog über Oktoberfest München
Reiseblog über München – allgemein

 

 

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone