Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Indien

Taj Mahal - Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Indien1. Taj Mahal

Es befindet sich in Agra im Bundesstaat Uttar Pradesh in Indien und steht seit 1983 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Der Bau wurde 1631 begonnen, die Fertigstellung ist nicht genau überliefert. Der Großmogul Shah Jahan ließ das Grabmal für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbauen. Das Taj Mahal ist ein Meisterwerk der Baukunst mit persischen und indischen Elementen, das mit seinen symmetrischen Verhältnissen und harmonischen Linien beeindruckt.

Das Mausoleum steht auf eine 100 x 100 Meter großen Plattform aus Marmor, ist 58 Meter hoch und 56 Meter breit. 4 Minarette umgeben das mit einer Kuppel überzogene Grabmal und diese wurden mit einem Neigungswinkel so erbaut, dass sie im Falle eines Erdbebens nicht auf das Hauptgebäude stürzen. Vor dem Grabmal können Besucher in einem 18 Hektar großen Garten spazieren.

2. Fort Amber in Jaipur

Diese Wehranlage liegt zwischen Jaipur und Amber und stammt von der Kachchwaha – Dynastie und besticht mit ihren detailreichen Verzierungen und ihrer meisterhaften Architektur. Am Fuß des Hügels liegen die Gärten von Dilaram am Maota See.

3. Palast der Winde in Jaipur

Der Hawa Mahal befindet sich in der Altstadt von Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans, und erstrahlt mit seiner wabenartigen Fassade aus rotem Sandstein in farbenprächtiger Schönheit.

4. Seenlandschaft in Udaipur

Udaipur mit seinem berühmten Pichhola See, der bis in die Innenstadt reicht, liegt in Rajasthan. Der See wurde im 16.Jahrhundert um 8 Kilometer verlängert und wird von prachtvollen Palästen gesäumt. Sehenswert sind auch der gewaltige Stadtpalast, die ehemaligen Palastanlagen am Hügel südlich des Pichahola Sees, das City Palace Museum und der Jagdish Tempel, der dem Gott Vishnu geweiht ist.

5. Fatehpur Sikri

Die alte Hauptstadt des Mogulenreiches liegt 40 Kilometer westlich von Agra und wurde von Akbar dem Großen 1569- 1574 gegründet. Sie ist perfekt erhalten, vereint hinduistische und moslemische Stilelemente und wurde zum Weltkulturerbe erklärt.

6. Mahabalipuram

Diese südindische Stadt an der Koromandelküste im Bundesstaat Tamil Nadu kombiniert wunderschöne Strände mit Kulturschätzen, wie den Küstentempel, der aus dem 8.Jahrhundert stammt.

7. Rotes Fort in Agra

Diese gewaltige Festung liegt in unmittelbarer Nähe zum Taj Mahal, stammt aus der Epoche der Mogulkaiser und gehört auch zum Weltkulturerbe der UNESCO.

8. Grab des Humayun

Das Grab des Großmogulen Nasiruddin Muhammad Humayun, der von 1530 bis 1556 herrschte, befindet sich in Delhi und ist seit 1993 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.

9. Meherangarh

Diese wunderschön angelegte Festungsanlage thront über Jodhpur, der sehr lieblichen blauen Stadt.

10. Somnathpur

Dieses Dorf liegt 35 Kilometer östlich von der Großstadt Mysore.

In Teilen Südindiens herrschte von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis 1345 die Hoysala- Dynastie, die den Keshava-Tempel 1268 erbauen ließ, der mit kunstvollen Verzierungen übersät ist.

Top 10


Gefährlicher FlughafenGefährliche MeerestiereSchöne SträndeLuxury beach resort
Alle Top 10-Berichte der Welt

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone