Lesedauer 3 Minuten

Städtereise Florenz – Kulturhauptstadt Italiens

Florenz - Städtereise Florenz - Kulturhauptstadt Italiens Florenz ist mit knapp 400.000 sowohl die größte Stadt als auch Hauptstadt der Toskana und liegt zentral im Norden Italiens. Die Hauptsaison für Städtereisen nach Florenz liegt im Hochsommer. Während dieser Zeit ist mit einem großen Andrang von Touristen aus aller Welt zu rechnen, Museen und andere Sehenswürdigkeiten sind nicht selten ausgebucht. Wer es etwas ruhiger mag, bucht seine Städtereise in Florenz am besten im Mai oder Juni bzw. September oder Oktober. Florenz gilt auch als Kultur-Hauptstadt Italiens und hat diesen Ruf nicht zuletzt seiner Geschichte zu verdanken. Bekannte Künstler und Persönlichkeiten wie Michelangelo, Leonardo da Vinci oder Galileo Galilei kommen aus Florenz oder haben viele Jahre dort gelebt. So wurde z.B. die Biblioteca Medicea Laurenziana von Michelangelo erbaut. Die Bibliothek beherbergt eine Sammlung von Handschriften, welche zu den weltweit ältesten und wertvollsten ihrer Art gezählt wird.

Zu den kulturellen Highlights des 21. Jahrhunderts zählt in Florenz vor allem das Stadtfest, welches alljährlich am 24. Juni zu Ehren des Schutzheiligen San Giovanni gefeiert wird. Rund um die Piazza Santa Croce wird ein buntes Programm geboten, bevor am Abend ein großes Feuerwerk den Tag beschließt. Zu den traditionellen Programmpunkten auf der Piazza Santa Croce gehört ein mittelalterliches Spiel namens Calcio, welches von den Einwohnern in den entsprechenden Kostümen ausgetragen wird.

Zu den Geheimtipps während einer Städtereise nach Florenz gehören kulinarische Ausflüge in die nähere Umgebung. Florenz und die Toskana sind vor allem für ihre Trüffel- und Weinspezialitäten bekannt. Die meisten Weingüter im Chianti, einer der bekanntesten Weinbauregionen der Welt, bieten Weinproben und -verkauf direkt vor Ort an. Wen es wegen der weltbekannten Trüffelspezialitäten nach Florenz zieht, der sollte darauf achten, dass die Städtereise im Winter geplant wird. Die Trüffelsaison beginnt im November und endet im Februar. Während dieser Zeit wird die äußerst schmackhafte, aber leider nicht ganz billige Spezialität in den Restaurants und Trattorien in allen denkbaren Variationen angeboten. Den besten Trüffel der Region gibt es in der Kleinstadt San Miniato vor den Toren von Florenz

 Florenz Sehenswürdigkeiten

Florenz ist vor allem für seine Brücken und Museen berühmt, welche das Stadtbild prägen. Die bekannteste Brücke ist der Ponte Vecchio, welcher zugleich auch das Wahrzeichen der Stadt Florenz ist. Als einzige Brücke in Florenz blieb der Ponte Vecchio vollständig erhalten. Unter den Museen in Florenz ist das Archäologische Museum hervorzuheben, welches über bedeutende Sammlungen über die Zeit der Etrusker und das alte Ägypten verfügt.

Mit der Farmacia Santa Maria Novella beherbergt Florenz die älteste Apotheke der Welt, welche seit ihrer Eröffnung im Jahr 1221 bis heute ununterbrochen in Betrieb ist. Das Zentrum der pittoresken Altstadt bildet die Piazza della Signoria, auf welcher unter anderem der von Bartolomeo Ammanatis erschaffene und aus Marmor erbaute Neptun-Brunnen sowie eine Nachbildung der David-Statue von Michelangelo zu sehen sind.

Auch die Epoche der Renaissance hat bis heute sichtbare Spuren in Florenz hinterlassen. Zahlreiche Paläste und Kirchen zeugen von dieser Hochzeit im ausgehenden Mittelalter, als Florenz zu den bedeutendsten Städten in Italien und darüber hinaus zählte.

Das zweite wichtige Wahrzeichen von Florenz ist der Duomo di Santa Maria del Fiore. Die Bauzeit für den Dom von Florenz betrug 72 Jahre (1296 – 1368), die charakteristische Kuppel kam erst um 1430 hinzu. Heute gehört der Dom von Florenz zu den größten christlichen Gotteshäusern der Welt. Genau 463 Stufen führen hinaus bis unter die Kuppel, von wo aus ein unbeschreiblicher Blick über Florenz möglich ist.

Am Bau bzw. der künstlerischen Ausgestaltung des Doms haben Künstler wie Michelangelo, Giotto oder Brunelleschi mitgewirkt. Die Gebeine Giottos und Brunelleschis wurden im Dom beigesetzt.

 Flug nach Florenz günstig

Der schnellste Weg zu einer Städtereise nach Florenz ist das Flugzeug. Auf dem Flughafen Amerigo Vespucci starten und landen täglich mehrere Flüge renommierter Airlines wie Air Berlin, Lufthansa, Austrian Airlines oder Alitalia. Der Flughafen liegt rund 15 Autominuten vom Zentrum entfernt und ist über den ÖPNV sehr gut mit Florenz verbunden. Günstige Flüge nach Florenz können im deutschsprachigen Raum ab/bis Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Wien und Zürich gebucht werden.