Lesedauer 2 Minuten

Reisetipp Seychellen – Sonne, Strand und Palmen

Traumstrand - Reisetipp Seychellen Smaragdgrünes Meer, lange weiße Traumstrände, malerische Buchten, idyllische Lagunen und konstante tropische Temperaturen, die Seychellen sind das perfekte Ziel für einen unvergesslichen Urlaub. Wie glitzernde Diamanten liegen die ca. 115 Inseln der Seychellen verteilt im Indischen Ozean und warten darauf, entdeckt zu werden.

Mahe – die größte der inneren Granitinseln der Seychellen

Faszinierende Nebelwälder und schneeweiße Traumstrände, auf der Insel Mahe kann man die Seele baumeln lassen. Die größte der Seychelleninseln ist ein Paradies für Erholungsuchende und Wassersportler. Die berühmten Strände Anse Royale, Anse Takamaka und Anse Forbans erstrecken sich im Süden der Insel und laden zum Relaxen und Sonnenbaden ein. Aber auch Aktivurlauben finden hier ein wahres Eldorado vor. Ob Schwimmen, Surfen, Segeln, Wasserski, Tauchen oder Schnorcheln, es bleiben keine Wünsche offen. Die zahlreichen Freizeitangebote machen den Urlaub unvergesslich.

Kulturinteressierte kommen auf der Insel Mahe voll auf ihre Kosten. Im östlichen Norden Mahes befindet sich die Hauptstadt der Seychellen, Victoria, welche weltweit kleinste Hauptstadt gilt. Hier befindet das Nationalmuseum, in dem man viel über die Geschichte aus verschiedenen Epochen, die Geographie, die Menschen und die Flora und Fauna der Inseln erfährt. Ebenfalls immer einen Besuch wert ist der Botanische Garten, der zu den ältesten Nationaldenkmälern der Seychellen gehört und eine Vielzahl an exotischen Pflanzen beherbergt.

Praslin – ein Naturparadies auf Erden zum Verlieben

Praslin, die zweitgrößte Insel des Seychellen Archipels ist ein Mekka für Naturliebhaber. Hier trifft man auf eine ursprüngliche Tropeninsel, die fast nur mit Regenwald bedeckt ist. Der Nationalpark Vallée de Mai, welcher von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, ist ein Highlight, was man sich nicht entgehen lassen sollte. Hier hat der Mensch noch keine Hand angelegt. Der dichte Palmenurwald beherbergt zahlreiche endemische Tier- und Pflanzenarten wie die Seychellenpalme (Coco de Mer) oder den Kleinen Vasa-Papagei, welcher zu den zoologischen Raritäten gehört.

La Digue – einzigartig und vollkommen

Die Inselperle La Digue ist ebenfalls ein sehr beliebter Touristenmagnet. Die zweitkleinste der bewohnten Seychelleninseln bietet den mehrfach zum schönsten Strand der Welt gekürten Anse de Source d’Argent, der von Palmen und atemberaubenden Granitfelsen gesäumt wird. Das perfekte Fotomotiv. Aber La Digue bietet noch weitere spektakuläre Sehenswürdigkeiten. In der Inselmitte befindet sich das Naturreservat “Veuve Reserve”. Hier brüten die berühmten Seychellen-Paradiesschnäpper. Diese nur auf der Insel La Digue beheimateten tiefblau gefärbten Vögel sind eine wahre Augenweide.

Cerf Island – exklusiv und wunderschön

Cerf Island, die kleinste bewohnte Insel der Seychellen, liegt inmitten des Saint Anne Marine Parks, einem der schönsten Surf- und Schnorchelreviere der Seychellen. Hier spürt man echtes Robinson-Feeling. Die Insel wird geschmückt von zahllosen tropischen Pflanzen, dichtem Dschungel und herrlichen Traumstränden. Der ideale Ort, um die Seele baumeln zu lassen.