La Runion

La RunionDie tropische Urlaubsinsel La Réunion liegt südlich vom Äquator im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas. Wie Ihre Nachbarinsel Mauritius gehört die vulkanisch sehr aktive Insel La Réunion zu den Maskarenen. Sensationelle Landschaften und atemberaubende Natur bieten ein Urlaubsparadies für Entdecker, Wanderbegeisterte und Taucher – aber auch für Urlauber, die gerne Sonne, Strand und Meer genießen, sind mit La Réunion gut beraten. Das schöne Reiseziel ist ein Überseegebiet von Frankreich und die Einreise, wie bei einem innereuropäischen EU-Flug, sehr unkompliziert.

Überblick und Tipps

An der Westküste finden Sie palmengesäumte Sandstrände vor einer idyllischen, türkisblauen Lagune, ein breit gefächertes Hotelangebot und eine praktische Urlaubsinfrastruktur mit Geschäften und Lokalen. Im gebirgigen, dicht bewachsenen Inselinneren erwarten Sie drei gewaltige Talkessel und das 3000 Meter hohe Gebirge Piton des Neiges. Im Norden befindet sich die Hauptstadt Saint-Denis mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Im Süden fasziniert der bemerkenswerte Vulkan Piton de la Fournaise.

Ich wohne gerne an der sonnigen Westküste und erkunde selbständig die Insel. Ein Mietwagen zahlt sich wirklich aus. Autovermietungen stehen am Flughafen und in touristischen Regionen zur Verfügung. Da La Réunion sehr gebirgig ist, sind die Straßen teilweise sehr steil und eng. Ich hatte einmal ein günstiges, kleines Auto, das sich bei Steigungen sehr geplagt hat. Ein starkes Auto, das aber nicht zu groß ist, ist meines Erachtens am besten – kostet allerdings mehr. Daher plane ich nur ein paar „Entdeckertage“ mit dem Auto ein. Eine gute Auswahl an Supermärkten bietet regionale Köstlichkeiten wie tropische Früchte, die unglaublich gut schmecken und mit französischen Baguettes und Käse oder frischen Samousas ein perfekter Proviant für unterwegs sind. Ketten wie Champion oder Leader Price sowie Tankstellen sind ausreichend vorhanden.

Unterkünfte und Strände

Nahe den Sandstränden im Westen sind mehrere Hotels verschiedener Kategorien vorhanden. Boucan Canot mit dem gleichnamigen Hotel und dem gehobenen Saint Alexis liegt im Norden der beliebten Westküste. Hier finden Sie schöne Strände und offenes Meer. Weiter südlich beginnt ein Saumriff, das eine kleine Lagune bildet. In der Region um Saint-Gilles-les-Bains sind außer Hotels auch einfache Gästehäuser, Apartments für Selbstversorger und Campingplätze vorhanden.

Ich finde, die große, türkisblaue Lagune vor den herrlichen Stränden von Hermitage-les-Bains und La Saline-Les-Bains am schönsten. Das Meer ist ruhig und ideal zum Schnorcheln. Das Hotel Le Nautil mit drei Sternen bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und liegt direkt am Strand. Die Auswahl beim Essen war nicht überwältigend, aber die Gerichte sehr gut. Schnorchelausrüstung wird kostenlos verliehen. Das 5-Sterne-Hotel Lux St Gilles liegt an einem sehr schönen Strandabschnitt und ist luxuriös gestaltet. Das Essen in Buffetform ist erstklassig und bietet viel Auswahl. In Restaurants und auch in den Hotels wird kreolische Küche mit französischem Einfluss serviert. Klassiker auf La Réunion sind Carris – indisch und orientalisch angehauchte Gerichte aus Fisch oder Fleisch und Gemüse.

Attraktion Vulkanlandschaft

Die Wetterlage auf La Réunion ist eigentlich regenreich. Allerdings fangen die Berge die Wolken ab, sodass der Westen meist sonnig bleibt. Das Inselinnere wird meist ab Mittag etwas nebelig. Auch wenn es hart ist, zahlt es sich aus, bei Sonnenaufgang die Talkessel Mafate, Cilaos und Salazie zu besichtigen. Da in den Talkessel Mafate keine Straße führt, ist der faszinierende Krater mit seinen verstreuten Siedlungen nur per Hubschrauber oder zu Fuß zu erreichen. Wanderer können die Wasserfälle Trois Roches über die Kante des dunklen Lavagesteins in die Tiefe stürzen sehen. Wer gemütlicher ist, dem sei der Aussichtspunkt Le Maido empfohlen, der einen sensationellen Ausblick über den Mafate gewährt.

Der Cirque de Cilaos hat einen Durchmesser von 11 Kilometer und beeindruckt mit zerklüfteten Schluchten. Der Cirque de Salazie begeistert mit smaragdgrünen Steilwänden und eindrucksvollen Wasserfällen. Der Piton de la Fournaise ist ein “freundlicher” roter Vulkan, d. h. die Lava fließt in einer vorhersehbaren Schneise nach Süden ins Meer über die Ringstraße. Halten Sie dort an, um die erstarrte Lava anzusehen. Der Weg zum Krater führt durch rote Erde und vermittelt den Eindruck auf einem anderen Planeten gelandet zu sein. Das facettenreiche La Réunion fasziniert eben mit vielfältigen Eindrücken.

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone