Lesedauer 3 Minuten

Städtereise Hamburg  – das Tor zur Welt!

Hamburg, Speicherstadt - Städtereise Hamburg Mit ihren vielen Shopping-Möglichkeiten, mit ihren unendlichen Freizeitangeboten, mit ihrer Vielfalt an kulturellen und subkulturellen Optionen, mit der Nähe zum Wasser und zu unzähligen Grünflächen bietet die Hansestadt alles für eine perfekte, mehrtägige Städtereise. Die zweitgrößte Stadt Deutschlands wird ihrem Ruf als Musical-Hauptstadt in jeder Hinsicht gerecht. Der größte Seehafen des Landes lädt zu einer gemütlichen Rundfahrt ein, auf der man nicht nur imposante Kreuzfahrtschiffe bestaunen kann, sondern auch eine Ahnung davon bekommt, warum sich Hamburg als Container-Umschlagplatz weltweit unter den Top 20 befindet. Und welche Stadt hat eine so spektakuläre Straße zu bieten wie die von Udo Lindenberg besungene Reeperbahn?

 Hamburg Sehenswürdigkeiten

Eine Hafenrundfahrt gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Hamburg-Besuchs. Möchte man abends die Lichter der Stadt von der Elbe aus betrachten, bietet sich eine Ausfahrt mit der “Frau Hedi” an. Auf dem kleinen Rundfahrt-Schiff werden ganz besondere DJ-Musikabende oder Bandauftritte aus dem Surf-, Reggae- und Rockabilly-Umfeld angeboten. Tagsüber drängt sich nach einer Stippvisite im Hafen ein Spaziergang durch die Speicherstadt auf. Dieser unter Denkmalschutz stehende Lagerhauskomplex ist der größte der Welt und wartet nicht nur mit Einblicken in die Geschichte der Hansestadt auf, sondern hält mit einem Gewürzmuseum, dem Hamburg Dungeon und dem Miniatur Wunderland ganz spezielle Attraktionen bereit. So findet man im Miniatur Wunderland nahezu die ganze Welt wieder – in winzig! An die Speicherstadt schließt sich die neu erbaute Hafen City an, die mit spannender neuer Architektur aufwartet. Hier entsteht auch die vieldiskutierte Elbphilharmonie.

Mit den besten Schauspielern Deutschlands kommt man sich entweder im Thalia-Theater oder im Deutschen Schauspielhaus näher. Aber natürlich gilt Hamburg vor allem als die Musical-Metropole schlechthin. Allein die Barkassenfahrt über die Elbe zu “König der Löwen” oder dem “Wunder von Bern” ist ein Erlebnis. Wer es bodenständig mag und etwas über den Stadtteil St. Pauli erfahren will, kommt hingegen bei der “Heißen Ecke” auf seine Kosten. Ab Herbst lockt dann “Aladdin” mit seiner Wunderlampe.

Am Tag lädt die Innenstadt um die Innenalster und die Mönckebergstraße zum Einkaufen ein. Hier finden Sie nicht nur zahlreiche Flagstores wie jene von Adidas, Apple und Abercrombie & Fitch. Sie können sich auch von den vielen Shopping-Passagen – wie dem Hanseviertel, den Alsterarkaden oder dem Hamburg Hof – zum Verweilen verleiten lassen. Müde vom Einkaufen bietet sich eine kleine Alsterrundfahrt an – oder ein Besuch von “Paddy’s Bar” in Rathausnähe. In der kleinen und gemütlichen Bar verbindet sich das Hanseatische mit dem Irischen: Bei einem typischen Hamburger Bier, einem Kümmel oder einem Guinness kommt man schnell in Kontakt mit dem freundlichen Wirt oder einem weltoffenen Einheimischen. Auch die Fußballspiele des Hamburger SV und des FC St. Pauli kann man hier live verfolgen.

Mit der S-Bahn gelangt man von dort schnell nach Blankenese, wo sich die vielen auf einem Hügel erbauten Villen oberhalb eines Sandstrandes an der Elbe bewundern lassen. Aber auch ein Trip mit der Fähre ins Alte Land mit seinen vielen Obstplantagen lohnt sich! Wer nicht so viel Zeit investieren will: Zwischen Dammtor-Bahnhof, Messezentrum und St. Pauli lockt mit Rosengärten und einem Tropenhaus “Planten und Blomen”, die grüne Lunge der Stadt. Hier vergisst man schnell, dass man sich mitten in einer Großstadt befindet.

Abends reizen nicht nur die Versuchungen der Reeperbahn, sondern es laden auch zahlreiche Kneipen und Bars im Karolinen- und im Schanzenviertel rund um die Rote Flora zum Innehalten ein. Nicht nur die vielen auf Fischgerichte spezialisierten Restaurants am Fischmarkt bzw. an der Großen Elbstraße, am Museumshafen und im sogenannten Portugiesenviertel warten mit kulinarischen Genüssen auf. Als eines des besten Speiselokale Deutschlands gilt vor allem das “Vienna” in Eimsbüttel. Achtung: Frühzeitiges Erscheinen ab 18 Uhr ist nötig, um sich einen Platz zu sichern, da keine Reservierungen angenommen werden! Als unerschöpflich erweist sich dagegen die Auswahl an internationalen Bieren im “Alten Mädchen” in den Schanzenhöfen.

 Hamburg günstig

Die Deutsche Bahn bietet regelmäßig bestimmte Hamburg-Pakete an – wie beispielsweise eine Musicalreise inklusive Hotel und Theaterbesuch. Auf den bekannten Hotel-Websites kann man sich rechtzeitig Frühbuchertarife für Hamburger Hotels sichern. Hamburg bietet eine Vielzahl an modern und geschmackvoll eingerichteten Designerhotels – wie das “25 Hotel” in der Hafen City oder das “Henri Hotel Downtown” in der Altstadt.

In Hamburg ist man am besten mit der Hamburg Card unterwegs. Diese bietet für einen Preis ab 9,50 € nicht nur freie Fahrt bei der HVV, also mit Bus, Hafenfähre (!) sowie U- und S-Bahn, sondern auch einen ermäßigten Preis bei 150 Veranstaltungen. So erhält man bei einem Museumsbesuch 50% Nachlass, bei einer Stadt- oder Hafenrundfahrt 30%. Auch viele Restaurants und Souvenirläden bieten bei Vorlage Vergünstigungen!