Eine Reise auf die griechische Insel Rhodos: Die schönsten Urlaubsziele & Sehenswürdigkeiten

Griechenland ist eines der Länder mit den schönsten und vielseitigsten Inseln. Möglicherweise haben Sie bereits die bekannteste Insel Kreta oder Kos besucht und suchen nun nach Abwechslung. Wir haben einige Tage auf Rhodos verbracht und können Ihnen eines versprechen: Es lohnt sich!

Was wir erlebt haben, in welchem Hotel wir unsere Nächte verbrachten und welche Geheimtipps Sie sich bei einem Besuch der Insel auf keinen Fall entgehen lassen sollten, erfahren Sie in diesem Reisebericht.

Unser Hotel: Privatstrand, Unterhaltung & vielseitiges Essen im Atrium

Auf Rhodos gibt es sowohl für das kleine Budget als auch für Urlauber mit höheren Ansprüchen eine riesige Auswahl an Unterkünften. Um das meiste aus unserer Reise herauszuholen, haben wir uns für das wunderschön angelegte Atrium Palace Thalasso Spa Resort & Villas entschieden, ein 5-Sterne-Hotel mit eigenem Strand, der durch glasklares Wasser überzeugen konnte!
Rhodos

Obwohl wir tagsüber viel unterwegs waren, waren wir von diesem Hotel restlos begeistert. Neben den zu erwartenden Voraussetzungen, wie einer gepflegten Anlage und sehr sauberen Zimmern konnten uns auch die Bemühungen und die freundliche Art des Personals voll und ganz überzeugen.

An der Rezeption erhielten wir immer wieder wertvolle Tipps für Unternehmungen, während die Kellner stets einen lockeren Spruch auf den Lippen hatten und uns sehr leckeres Essen servierten. Anders als es für Griechenland typisch ist, erhalten Sie im Atrium nicht nur geschmackvolle Fleisch-Speisen, sondern auch besondere vegetarische und sogar vegane Gerichte! Auch die Livemusik versüßte uns die Abende und hielt talentierte Künstler und Tänzer sowie abwechslungsreiche Themen bereit.

Nun möchten wir Ihnen aber die schönsten Ausflugsziele unserer Rhodos-Reise vorstellen. Am Ende dieses Blogbeitrags erhalten Sie außerdem Tipps für einen Tagesausflug von Rhodos Stadt bis in den Süden der Insel, wo ebenfalls echte Geheimtipps auf Sie warten!

Ein Ausflug nach Lindos: malerische Gassen & buntes Nachtleben

Wer seinen Urlaub auf Rhodos plant, sollte mindestens einen Tag in Lindos verbringen, was auf Deutsch übersetzt nicht umsonst „wunderschön“ bedeutet. Da die Stadt nur etwa 10 km vom Atrium Hotel entfernt liegt, kann man sie für wenig Geld (etwa 10 bis 15 €) mit dem Taxi bereisen, um sich dort von den kopfsteingepflasterten malerischen Gassen und den kleinen Souvenir-Läden verzaubern und inspirieren zu lassen.

Rhodos

Lindos ist an einem Felsen errichtet, auf dessen Spitze sich das Wahrzeichen der Stadt befindet; die Akropolis von Lindos. Von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick auf das blaue Meer – als Historik-Fan findet man hier jedoch nur noch wenige Überreste der alten Gemäuer; 12 Euro Eintritt fanden wir hierfür etwas zu viel.

Wer den Weg zu Fuß auf sich nimmt, sollte den recht schwitzigen Aufstieg außerdem mit ausreichend Wasser antreten. Trotz der Hitze war diese Variante für uns humaner und schöner als die Alternative auf dem Esel, denn so konnten wir einige Zwischenstopps in den hübschen Geschäften einlegen. Der Abstieg vom Felsen war natürlich deutlich bequemer als der Hinweg und mit dem herrlichen Ausblick auf Lindos alle Mühe wert.

Rhodos

Nach der Tour haben wir uns einen kühlen Drink in einer Roof-Top Bar mit Blick über die Stadt gegönnt. Abends empfehlen wir einen Spaziergang durch die belebten Gassen, die einen schönen Ausblick auf die beleuchtete Akropolis bieten. Wer ein echtes griechisches Dinner genießen möchte, sollte zunächst die Preise der Restaurants vergleichen, da Lindos häufig nicht gerade günstig ist. Wir können Ihnen das Hermes Restaurant sowie ein anschließendes Bar-Hopping empfehlen. Sowohl die Dreams Cocktail Bar als auch Giorgios Food & Cocktail Bar würden wir auf jeden Fall wieder besuchen.

RhodosRhodos

Ein Tagestrip von Nord nach Süd: Rhodos Stadt, Agathi Beach & Surfer-Strand mit Sundowner

Dass die wunderschöne Stadt Lindos so nah an unserem Hotel lag, hielt uns natürlich nicht davon ab, auch den Rest der Insel Rhodos erkunden zu wollen. Schließlich gibt es hier noch viel mehr zu sehen und so haben wir uns für einen Tag ein Auto gemietet, was uns etwa 50 € gekostet hat – für uns ein absolut fairer Preis, der sich in jedem Fall bezahlt gemacht hat (das Mietauto kann direkt im Hotel gebucht werden).

Unser Plan war es, die gesamte Insel einmal von Norden nach Süden zu überqueren; unser Startpunkt und erstes Ziel sollte die gleichnamige Hauptstadt von Rhodos sein. Endziel der bekannte Surfer-Strand Prasonisi Beach, wo wir uns vornahmen, einen Cocktail beim Sonnenuntergang zu schlürfen.

Zwischenziele haben wir uns auf dieser Tour keine gesetzt – wir wollten uns von der Natur treiben lassen und spontan dort anhalten, wo es uns gefällt. Da Rhodos mit ca. 100 Kilometern Länge eine recht kleine Insel ist, kann man sie ganz entspannt an einem Tag überqueren, ohne während der Stopps hetzen zu müssen.

Rhodos Stadt: belebtes Treiben & ruhiges Flanieren

Von unserem Hotel aus ging es nach dem Frühstück los; wir fuhren zunächst etwa 40 Kilometer in den Norden, nach Rhodos Stadt, wo wir mit etwas Geduld und einem guten Auge einen kostenlosen Parkplatz in einer der Seitengassen ergattern konnten. Von dort aus liefen wir entlang der hohen Mauern des historischen Großmeisterpalastes in Richtung Stadt.

In den vielen kleinen, pflanzenbewachsenen Gassen erwartete uns ein buntes Treiben; kleine Boutiquen reihten sich an hübsche Kunsthandwerker-Läden und Restaurants. Wer nach einem besonderen Mitbringsel sucht, ist hier richtig. Nach einem köstlichen 3 €-Frappé, wie wir ihn bereits in Lindos genossen haben, zogen wir weiter in Richtung Hafen. Das sogenannte Sea Gate eröffnete uns einen Blick auf die kleineren Boote und die luxuriösen Yachten, die einen in Zukunftsträumereien verfallen ließen.

Rhodos

Wunderschöne Natur am Sandstrand Agathi Beach

Am späten Mittag machten wir uns – offen für weitere Zwischenstopps – auf Richtung Süden. Nur knapp 10 Kilometer vor Lindos entdeckten wir einen wunderschönen und für Rhodos recht seltenen Sandstrand, der eindeutig ein beliebtes Reiseziel für Familien darstellte, aber nicht zu überfüllt war.

Neben dem wunderschönen kristallklaren Wasser und den kostenlosen Parkmöglichkeiten überzeugten uns vor allem die flinken Ziegen, die wir auf den Felsen, am Strand, beim Umherspringen und Spielen beobachten durften. Der Agathi Beach war für uns ein Volltreffer und wir würden für einen ausgedehnten Badetag definitiv wieder herkommen!

Rhodos

Der Abschluss eines perfekten Tages: Sundowner am Prasonisi Beach

Am Nachmittag machten wir uns schließlich zum Prasonisi Beach auf, wo wir uns erhofften, den Kite- und Windsurfern bei einem Glas griechischem Wein und einem leckeren Abendessen zuschauen zu dürfen. Bereits der Weg im Auto überzeugte uns durch die wunderschönen Strecken am Meer und die beeindruckende Natur im Inneren der Insel.

Am Prasonisi Beach wurden unsere Erwartungen mehr als erfüllt: Im Oasis Restaurant durften wir zu sehr fairen Preisen authentisch griechisches Essen genießen, die rote Sonne beim Untergehen beobachten und den beeindruckenden Tricks der Surfer zusehen – besser hätte unser Tagesausflug nicht enden können!

Rhodos
Rhodos

Fazit unseres Urlaubes auf der einmaligen Insel Rhodos

Natürlich kann man in ein paar Tagen nicht die ganze Insel erkunden, zumal wir nur einen Tag ein Mietauto hatten, aber was wir in dieser Zeit erleben durften war einfach sensationell. Die Einheimischen begegneten uns durchweg als sehr freundlich, das Wetter war im September noch 28-30 Grad warm, das Essen super schmackhaft zum fairen Preis. Das glasklare, türkisfarbene Meer das einfach zum Baden einlädt – auf dieser Insel kann man einen traumhaften und abwechslungsreichen Urlaub erleben, der definitiv unvergesslich bleibt.
RhodosWir werden immer mal wieder etwas Neues in diesem Blog veröffentlichen.

1. Stand/ Okt. 2021

Sie möchten noch weitere spannende Reisetipps zu Europa erfahren? Diese finden Sie auf unserem Reiseblog unter:

Reiseblog über Europa – Belgien
Reiseblog über Europa – Bulgarien
Reiseblog über Europa – Dänemark
Reiseblog über Europa – Finnland
Reiseblog über Europa – Frankreich
Reiseblog über Europa – Italien

Reiseblog über Europa – Irland
Reiseblog über Europa – Island
Reiseblog über Europa – Kroatien
Reiseblog über Europa – Malta
Reiseblog über Europa – Österreich
Reiseblog über Europa – Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.