Reisetipp Korea –  Ein Land zwischen alter Kultur und Aufbruch

Korea-LandschaftAusflüge nach Korea – ein geteiltes Land in Ostasien

Korea grenzt an China, Russland und Japan. Nach der Besatzung 1948 durch die USA im Süden Koreas und Russlands im Norden Koreas ist das bezaubernde Land in zwei Staaten geteilt, Nordkorea und Südkorea. Oftmals wird die Situation in Korea mit der Geschichte der BRD und der DDR verglichen. Trotz der unterschiedlichen Regime haben Nord- und Südkorea viele Gemeinsamkeiten und Südkorea bemüht sich stetig um eine Wiedervereinigung.

Das westlich orientierte Südkorea hat 50,22 Millionen Einwohner, Nordkorea nur 24,9 Millionen. Durch das diktatorische Regime gilt Nordkorea für reisende her als unsicher. Südkorea und Nordkorea haben eine gemeinsame Geschichte, Kultur und Sprache.  Und auch das asiatisch bezaubernde Flair ist beiden Ländern gleich.  Für den Reisenden ist Englisch als Kommunikationssprache vollkommend ausreichend und das bezaubernde asiatische Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Als Währung wird der Won in Südkorea und Nordkorea verwendet.

 Sehenswürdigkeiten in Südkorea – der Reisetipp

Gyeongbokgung-Palast-KoreaIn Südkorea verfügt über viele eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten: die Koreanische Kriegsgedenkstätte in Seoul , der Hauptstadt Südkoreas, den Gyeongbokgung-Palast, wie Sie auf dem oberen Bild ersehen, den Nationalpark Seoraksan National Park (in Sokcho), den Bukhansan National Park (in Seoul), den Changdeokgung (Palast der glänzenden Tugend) (in Seoul) sowie das Koreanisches Nationalmuseum mit allem Wissenswerten rund um Korea.  Außerdem kann man verschiedene Tempel besichtigen wie zum Beispiel den Bulguksa-Tempel (in Gyeongju).  Generell ist der asiatische Raum religiös geprägt und die unzähligen Tempelanlagen sind einzigartig und bewundernswert. Sie zeugen von einer kulturellen Blüte in der Vergangenheit.  Die Nationalparks in Südkorea sind ein wunderschönes Fleckchen Natur.  Sich in dieser Natur aufzuhalten entspannt und ist bei Urlaubern beliebt. Wandertouren und Bergrouten begeistern jährlich tausende von Touristen. Der Seoraksan National Park ist für seine tolle Thermalquelle weltberühmt.

Lernen Sie durch unseren Reisetipp die Kultur Koreas kennen

Die Kultur Koreas ist 3000 Jahre alt. Der Buchdruck wurde in Korea übrigens schon im 12. Jahrhundert erfunden, noch lange  vor Gutenbergs Buchdruck.  Korea war lange unter japanischer Herrschaft und der japanische Einfluss ist unverkennbar. Korea ist konfuzianisch und buddhistisch geprägt. Diese religiöse Strömung kommt aus China.  Korea ist für seine Schamanen berühmt. Die Klänge der traditionellen Musik Koreas (Jeongak) verzaubern in jedem Teil des Landes.

Wer vor einer Reise etwas mehr über die Kultur und Tradition in Korea erfahren will, der kann das Koreanische Kulturzentrum in Deutschland besuchen, welches ein Teil der koreanischen Botschaft ist.  Dort werden verschiedenste Seminare abgehalten und Kinofilme aus Korea gezeigt. Das Koreanische Kulturzentrum, Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea, befindet sich in Berlin.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Nordkorea

Pyongyang - KoreaIn Nordkorea gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt ist Pyongyang wie Sie auf dem linken Bild ersehen,  Ein Besuch des Towers of the Juche Idea (Pyongyang) ist immer einen Besuch wert. Von ihm aus hat man eine einzigartige Aussicht über die Stadt. Ein empfehlenswertes Museum ist das Victorious Fatherland Liberation War Museum (in Pyongyang). Weiters zu empfehelen ist auch in Pyongyang der Triumph-Bogen Triumphal Arch (Pyongyang) und der Wiedervereinigungsbogen Arch of Reunification (Pyongyang), der für die Verbundenheit von Nordkorea mit Südkorea steht.

Hotels in Südkorea

Seul-KoreaFür einen Trip nach Südkorea kann man beruhigt auf eine der gängigen Hotelketten setzen um den Orient auch in der nacht auf sich wirken zu lasssen. Besonders empfehlenswert ist das Four Seasons Hotel Seoul oder das JW Marriott Dongdaemun Square Seoul.  Auch das  The Ritz-Carlton in Seoul oder das ibis Ambassador in Seoul Myeongdong zählen zu den bevorzugten Hoteladressen. Internationale Standards, gepaart mit asiatischem Flair und bezauberndem Luxus erwarten den Gast. Damit bleibt auch die Nächtigung ein unvergessliches Erlebnis. Die Lichter der Stadt Seoul sind eine Augenweide. Die Ladenstraßen bieten tolle Sopping Möglichkeiten und coole Fashion.

Hotels in Nordkorea

Die Hotels sind Nordkorea sind etwas bescheidener als in Südkorea, aber auch dort muss der Gast nicht auf  Luxus verzichten.  Zu empfehlen sind das Yanggakdo Hotel in Pyongyang und beispielsweise auch das Hyangsan Hotel in Huichon. Gut bewertet und sehr beliebt ist das Masik Pass Ski Resort und das Oekumgang Hotel in Kanqwon Province. Kommunismus kann auch schick sein, wie diese Hotels und verschiedene Urlaubsorte zeigen.

Essen in Korea: Exotik und Zermonie

kimchi-koreaIn Korea wird viel Reis gegessen, außerdem werden Gerste und Hirse gerne gekocht. Reis wird in Korea seit 4.000 Jahren angebaut. Nudeln werden oft bei Geburtstagen gegessen, sie beinhalten den Wunsch nach einem langen Leben.  Bei fast jeder Mahlzeit wird Kimchi gereicht, wie im linken Bild, ein in Milchsäure eingelegtes Gemüse. Ähnlich wie Sauerkraut bei uns wird Kimchi als Vitamin C-Lieferant  serviert.  Beliebte Gemüsesorten der koreanischen Küche sind der Chinakohl und Rettich.  Fische, Tintenfisch, Meeresfrüchte und Seetang zählen zu den absoluten Leckerbissen koreanischer Kücheserviert. Früher war die koreanische Küche vegetarisch, mittlerweile wird auch Fleisch konsumiert, zum Beispiel vom Rind oder Schwein. Sojaprodukte wie Tofu und Sojasoße ergänzen die kulinarische Vielfallt.  Bei Festlichkeiten wird gerne Reiskuchen zum Menü gereicht.  Die asiatische Kultur wirkt feiner und farbenfroher als die europäische und das nicht nur beim Essen. Wichtig sind jedoch ein paar wichtige Tischregeln um der Tradition gerecht zu werden:

–         Die Essgeschwindigkeit soll aufeinander abgestimmt werden.

–         Die Reisschüsseln nimmt man nicht in die Hand.

–         Das Essen wird nicht mit der Hand berührt.

–         Die eigene Portion Reis sollte man aufessen, denn früher galt Reis als Gericht der Reichen.

–         Niesen und Husten bei Tisch ist verpönt.

In Korea wird gerne Tee aus gerösteter Gerste getrunken. Um das asiatische Mahl abzurunden wird außerdem Reiswein serviert.

Korea-SouthAusflüge nach Korea ist eine Reise wert und das in eine andere Kultur

Man darf nicht vergessen, dass die koreanische Kultur nicht mit der europäischen zu vergleichen ist. Als Urlauber sollte man bereit sein, sich den Gebräuchen und der Kultur anzupassen.  Ein paar Wörter koreanisch sind immer hilfreich.  Der Diktator Nordkoreas, Kim Jong-Un, ist international verachtet. Man sollte daher bei einem Besuch in Nordkorea darauf achten, dass Nordkorea keine Demokratie ist, sondern eine strenge Diktatur. Ob Süd- oder Nordkorea, für eine ausführliche Besichtigung bieten sich gebuchte Touren an. Diese Touren sind nicht nur optimal auf alle Sehenswürdigkeiten abgestimmt, sondern sie sind speziell in Nordkorea auch wesentlich sicherer. Wer Südkorea auf eigene Faust erkunden will, der ist mit einem Mietwagen am besten bedient.  Die Einwohner Koreas verhalten sich Touristen gegenüber stets freundlich, respektvoll und zurückhaltend. Man kann unter ihnen auch Freunde für Leben finden.

Stand: Nov 2016

Sie möchten noch mehr spannende Reisetipps über Asien erfahren? Diese finden Sie in unserem Reiseblog unter:

Reiseblog über die 10 schönsten Reiseziele Asiens
Reiseblog über die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in China
Reiseblog über die 10 größten Städte in China
Reiseblog über Reisetipp China – allgemein
Reiseblog über Reisetipp Ko Samui
Reiseblog über Reisetipp Malaysia
Reiseblog über Reisetipp Philippinen
Reiseblog über die 10 besten Reiseziele in Thailand
Reiseblog über Reisetipp Thailand – allgemein

Reiseblog über Thailand Urlaub
Reiseblog über die 10 schönsten Reiseziele in Vietnam

Wenn Sie gerne noch andere Reiseziele entdecken möchten, diese finden Sie hier

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone