Insidertipps für Salzburg Reisende

Salzburg winter panorama at blue hour, Salzburger Land, Austria

Die Festung Hohensalzburg hat nicht nur wunderschöne Räumlichkeiten, die einem Urlauber nicht vorenthalten bleiben sollten, sondern auch ein Wachsfigurenkabinett, nämlich das des Dr. Miricals, der uns hilft in die Vergangenheit zu schauen. Gemeinsam wird die Geschichte Salzburgs von Mittelalter bis in die Neuzeit erkundet. Als Forscher der Physik und des menschlichen Geistes hat er nämlich die ganze Welt bereist und kennt sich in vielen Dingen aus, auch in der Geschichte des Rom des Nordens, in Salzburg.

“Geh ‘mer Bier trinken…” in Salzburg

Ein weiterer Insidertipp und für alle Jahreszeiten gut geeignet, ist ein Ausflug in die älteste Brauerei Österreichs, die jährlich 190 000 Tonnen Gerste zu Bier braut und somit das ganze Land beliefert. Die Stieglbrauerei etwas außerhalb des Stadtzentrums gelegen bietet sich als schönes Ausflugsziel im Grünen. Hier kann man Bierverkostungen machen und sich ein reichhaltiges Mittagessen im dazugehörigen Restaurant gönnen. Auf einer Führung lernt man die Kunst des Bieres viel besser kennen.

Neben zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten, wie den Katakomben und dem Salzburger Dom, gibt es eine Veranstaltung, die Sie als Gast in Salzburg unbedingt mitgemacht haben müssen. In der Mozartstadt gibt es mehrmals pro Woche ein Mozartdinner. Dies ist eine musikalisch-kulinarische Veranstaltung und Verführung für den Gaumen. Der Stiftskeller St. Peter in Salzburg ist dazu eine bestens geeignete Location. An einem romantisch gedeckten Tisch und bei Kerzenschein hören Sie den einzigartigen Klang der Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, der Ihnen überall in der Stadt wieder begegnet. Bei traditionellen Rezepten aus dem 17. und 18. Jahrhundert werden die schönsten Werke des tollen Komponisten zusammengefasst und vorgetragen.

Mozart an jeder Ecke von Salzburg

Neben dem Dinner, ist es auch empfehlenswert, sich einmal Mozarts Geburtstshaus anzuschauen. Hier gibt es nicht nur die Wohnung des Komponisten zu sehen, die heute ein Museum ist, sondern auch zahlreiche Möbel und Gegenstände aus der Zeit des Musikers. Das Geburtshaus befindet sich in der Getreidegasse 9 und zieht jährlich viele Tausend Besucher in seinen Bann. Nicht nur das Museum ist weltbekannt, sondern auch die süßen Leckereien, nämlich die Mozartkugeln, die in allen Geschäften ausliegen und als Andenken für Freunde und Familie mit nach Hause genommen werden können.

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone