Reiseblog für Ischgl – besser geht´s nicht!

Berggipfel

In Österreich in den Alpen gibt es nur allzu viele und nur allzu unterschiedliche Ortschaften zu entdecken, keine Frage. Doch nur wenige dieser unzähligen Touristenstätte lassen sich wirklich als außergewöhnlich bezeichnen. Und selbst wenn ein Ort in dieser bergigen Urlaubslandschaft etwas zu bieten haben sollte, so bleiben die Highlights uns Sensationen eines solchen dem Otto-Normal-Besucher häufig verborgen. Ähnliches gilt auch für Ischgl! So lässt sich das berühmte Örtchen ohne Frage als einer der begehrtesten und zugleich bekanntesten Urlaubermagnete bezeichnen, doch die wirklich ganz großen Erlebnisse, in die sich der Besucher stürzen und genießen kann, bleiben nach wie vor häufig Promis und Insidern vorbehalten. Aber keine Angst: Die folgenden Zeilen klären kurz und knapp über die Highlights von Ischgl auf und geben für wirklich jeden Urlaubertyp ein paar passende Unterhaltungsalternativen zum 08/15-Abfahrtspaß.

Sportlich, sportlich in Ischgl geht die Post ab

Wie bereits erwähnt, hat Ischgl selbstverständlich die eine oder andere Ski- und Snowboard-Abfahrt zu bieten. Kein Wunder, schließlich gilt das gesamte Skigebiet rund um Ischgl von November bis Mai als schneesicher! Und sollte einmal nicht genügend weißes Gold vom Himmel fallen, sorgen immer noch über 900 Schneekanonen für ausreichend Rodelspaß. Doch hier gibt es spürbare Unterschiede zu bemerken: Während die meisten Touristen sich mit einem „normalen“ Skipass begnügen, greifen viele Profis und Insider direkt zu einer „VIP“-Ausführung oder kaufen sich gleich die besonders umfangreiche „Silvretta-Komplett-Karte“. Im Gegensatz zu der Standardausführung bieten beide Varianten zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel die Benutzung von über 40 zusätzlichen Seilbahnen und Liftanlagen. Zudem kommt auf den Besitzer eines solchen Passes der eine oder kulinarische Leckerbissen zu: Dicke Rabatte in Après Ski Hütten und einigen Restaurants gibt es bei dem Vorzeigen der Pässe ebenfalls zu genießen! Apropos kulinarisch: Wer es besonders herzhaft, gleichzeitig aber auch besonders anspruchsvoll mag, der sollte unbedingt mal in dem „Gasthof Glöckner“, dem „Café Restaurant Salner“ oder in der „Testa Rossa Cafébar“ vorbeischauen. Hier gibt es die gesamte Palette Tiroler Spezialitäten – Glamourfaktor inklusive, versteht sich.

Unterkünfte und Partymeilen rund um Ischgl

Rund 11.000 Gästebetten sind in Ischgl vorhanden. Doch nur ein Bruchteil davon befindet sich in einer exklusiven Lage. Wer also kurze Wege zum Lift oder aber eine generell zentrale Lage zu schätzen weiß, der sollte stets früh buchen! Denn „Last-Minute-Angebote“ sind für die Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen so gut wie nie zu ergattern. Als besonders begehrt gelten übrigens die Zeiten rund um Saisonauftakt und Saisonende, sprich der November und der April. In dieser Zeit schlagen nämlich zahlreiche Bands und Musiker aus allen Herren Länder ihre Zelte in Ischgl auf. Die Scorpions, Elton John, Kylie Miloque und Dutzende weitere Stars lassen sich dann regelmäßig in Ischgl blicken – und feiern. Feiern lässt es sich übrigens in ganz Ischgl. Neben dem allseits bekannten „Kuhstall“ laden zum Beispiel der „Hexenkessel“, die „Champagnerhütte“ und das Tanzlokal „Feuer und Eis“ tagtäglich zum Tanzen, Trinken und Tuscheln ein!

Sie interessieren sich für weitere spannende Themen  in Österreich? Blogbeiträge dazu finden Sie unter:

Reiseblog über das Zillertal in Österreich
Reiseblog über Ski-Gebiete in Tirol – Österreich
Reiseblog über Skigebiete in Österreich – allgemein
Reiseblog über Mayrhofen in Österreich
Reiseblog über Hotel Lärchenhof Seefeld Tirol

Weitere spannende Reiseberichte zum Thema Skifahren finden Sie auf unserem Reiseblog unter:

Reiseblog über günstigen Skiurlaub
Reiseblog über Skigebiete in Südtirol
Reiseblog über Skigebiete in der Schweiz
Reiseblog über Skiurlaub – allgemein

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone