Lernen Sie die 10 schönsten Badeseen in München und Umgebung kennen

Echinger See einer der schönsten Badeseen ganz in der Nähe von München

Badesee in München _ Echingersee

Der Echinger Badesee in München ist längst kein Geheimtipp mehr. Der Echinger See im Süden der Gemeinde Eching verspricht bei heißen Temperaturen eine angenehme Abkühlung in schöner Umgebung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unproblematisch über die S-Bahnstation Eching und einen kurzen Fußweg erreichbar, tummeln sich dort während der Sommermonate viele Wassernixen und Sonnenanbeter. Wer mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, erreicht den See über die A9, Ausfahrt “Eching/Neufahrn”. Ab Eching ist der Weg dann ausgeschildert.

In den 1960-er Jahren durch den Abbau von Kies entstanden, bietet der Baggersee seinen Besuchern heute 7 Hektar Liegewiese, einen Beach-Volleyballplatz, Sandspielplätze für Kinder, Rundwanderwege und ausreichend Parkmöglichkeiten. Der Verkaufskiosk sorgt mit einer guten Auswahl an Speisen und Erfrischungen für das leibliche Wohl und lädt mit seinem kleinen Biergarten zum Verweilen ein. Das Erholungsgebiet rund um den See erstreckt sich über 33 Hektar, davon 12,6 Hektar Wasserfläche, und ist auch ideal für Spaziergänge und Radtouren.
Das Biotop im Süden des Badesees macht diesen Bereich zum Naturschutzgebiet, der Hauptbadeplatz befindet sich im Nordosten. Der kinderfreundliche Strandabschnitt mit Sandaufschüttung eignet sich besonders für die kleinsten Badegäste. Die maximale Wassertiefe beträgt 17 Meter.
Regelmäßig durchgeführte Wasseruntersuchungen geben der Wasserqualität im See die Höchstnote „ausgezeichnet“.
Wer einen ruhigen Badesee in München mit großem Erholungsfaktor sucht, der ist am Echinger See genau richtig.

Fasaneriesee ein bekannter Badesee in München und gut mit der S-Bahn zu erreichen

Der Fasaneriesee ist ein Badesee in München, genauer gesagt im Nordwesten der Stadt. Er ist zusammen mit zwei anderen ein Teil des bekannten Seedreiecks der Stadt.
Der See hat eine Fläche von 14 ha und bietet somit genügend Platz zum Schwimmen, Baden, Plantschen und Toben. Er ist auch für Nichtschwimmer geeignet. Zudem wird er von der DLRG überwacht und ist außerdem zum Grillen geeignet, da spezielle Plätze vorhanden sind. Seit dem Jahr 2014 ist die Wasserqualität ausgezeichnet, was bedeutet, dass der See vor allem auch für Familien mit Kindern besonders gut geeignet ist.
Es gibt große Gartenhäuser als Umkleidekabinen, weitläufige Grünflächen, die zum Liegen, Dösen und Spielen einladen (zum Beispiel Federball o.ä.).
Nicht weit entfernt vom Ufer des Sees gibt es einen sehr gemütlichen Biergarten, der alles bietet was den aufkommenden Hunger und Durst stillt.

Feldmochinger See einer der wenigen Badeseen in München mit FKK-Bereich

Badesee in München _ Feldmochingersee.jpg

Die Stadt München hat im Umland zahlreiche schöne Badeseen, die jährlich im Sommer immer wieder Besucher anziehen, einer davon ist der Feldmochinger See, der sich zwischen Feldmoching und Ludwigsfeld im Nordwesten der Stadt befindet. Der See liegt sehr zentral und ist einfach zu erreichen, bietet trotzdem jedoch sehr viel Urlaubsfeeling mit seinen Liegeflächen im Schatten der alten Bäume. Der Badesee in München ist 16 Hektar groß und bis zu 6 Meter tief. Die Wasserqualität wird hier während der Saison ständig gemessen und im Internet veröffentlicht. Der See gilt als sehr sauber, denn hier schwimmen Karpfen und Blieshühner bauen ihre Nestern an den Ufern. Also keine Angst beim Schwimmen.
Am Westufer geht es quirlig zu. Hier wird schon mal Beach-Volleyball gespielt und grillen ist auch erlaubt. Jedoch nur auf den mitgebrachten Grillgeräten mit Holzkohle oder Gas. Es gibt einen kleinen Kiosk, der Getränke und Snacks anbietet. Das Ostufer dagegen ist für Familien mit Kindern sehr beliebt. Hier bietet ein großer Sandspielplatz jede Menge Spaß und Action und für die Eltern ist eine Minigolfanlage vorhanden. Das Nordufer dagegen ist auch sehr empfehlenswert. Hier befindet sich eine Wachtstation, die an Feiertagen und Wochenenden ehrenamtlich besetzt ist. Gleich daneben gibt es einen Behindertenbadestrand, sogar mit einer Rollstuhlrampe. In der nahegelegenen Gaststätte kann man leckere Schmankerl essen.

Die Südküste dagegen ist Tieren und Pflanzen offengehalten, in einem eingezäumten Biotop haben sich viele Tiere an der Dreiseenplatte ihren Lebensraum geschaffen. Vom Aussichtsturm hat man nicht nur einen schönen Blick auf die Flora und Fauna, sondern schaut auch direkt auf den FKK-Bereich der Sonnenanbeter des Badeseen in München.

 Feringasee – einer der größeren Badeseen in München – Unterföhring

Badesee in München _ Feringasee

Auf der Suche nach einem Badesee in München, darf man den Feringasee in Unterföhring nicht verpassen.
Der Badesee ist 32 Hektar große und bis zu sieben Meter tief und gehört somit zu den größten Badeseen rund um München.

Liegeflächen

Das Südufer bietet durch seine vielen hohen Bäume zahlreiche schattige Plätze. Jedoch geht es hier teilweise recht laut zu, da die Wiesen im südlichen Seebereich als Grillzone gelten.
Auch ein Kiosk mit Biergarten befindet sich in diesem Bereich. Wer textilfrei baden gehen möchte, sollte die Halbinsel hinter dem Kiosk besuchen. Dort können sich die Liebhaber von FKK austoben.

Sportlich geht es am Ostufer zu. Dort warten mehrere Beachvolleyballfelder und weite Wiesen für Fußball oder Frisbee-Spieler auf aktive Badegäste. Auch an die Kleinen wurde gedacht: so gibt es Sandgruben und Spielplätze, an denen die Kinder ausreichend Platz zum Spielen haben.
Für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderung gibt es eine eigene Liegewiese, die sich im südöstlichen Teil des Feringasees befindet. Dort steht eine flache Rampe bereit, die einen einfacheren Einstieg in das kühle Nass ermöglicht. Auch zwei behindertengerechte Toilettenanlagen befinden sich in der Nähe.

Wasserqualität

Das Wasser des Feringasees wird regelmäßig vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit überprüft. Von Mitte Mai bis Mitte September erfolgt sogar ein monatlicher Sicherheitscheck. Gelegentlich kommt es hier zu einem Auftreten von sogenannten Zerkarien, die unangenehmen Juckreiz und Entzündungen der Haut verursachen können.

Parkplätze und Anfahrt

Der Feringasee ist ein sehr beliebter Badesee in München. Zwar gibt es einen großflächigen Parkplatz, den man jedoch nur gegen Gebühr nutzen kann und der meist schon gegen Mittag sehr überfüllt ist.
Wer kann sollte also mit dem Fahrrad anreisen oder die S-Bahn nach Unterföhring nehmen, die nur knapp einen Kilometer entfernt ist.

Germeringer See ein Badesee in München für jung und alt

Ein weiterer beliebter Badesee in München ist der landschaftlich wunderschön gelegene Germeringer See, am nordwestlichen Rand von Germering.
2,5 Hektar groß und lediglich 6 Meter tief, erwärmt sich das Wasser hier im Sommer schnell auf angenehme Badetemperaturen, die Wasserqualität ist gut und wird regelmäßig überprüft.

Sonnenanbeter finden auf der gepflegten, drei Hektar großen Liegefläche genug Möglichkeit, sich zu entspannen. Bei besonders heißen Temperaturen spenden hier viele Bäume rund um den See herum Schatten. Eine ganzjährig bewirtschaftete Gaststätte, sowie eine Sommergaststätte und ein Verkaufskiosk mit schattigem Biergarten stillen den kleinen oder großen Hunger. Zum Grillen gibt es fünf speziell ausgeschilderte Plätze. Für die kleinen Badegäste gibt es einen Spielplatz und eine Wiese mit Bolzplatz, Sportbegeisterte können sich auf dem Volleyballfeld austoben. Eine Kneipp-Wasseranlage ist ebenfalls vorhanden.
Für die Sicherheit während der Badesaison sorgt die Wasserwacht Germering, sowie ein privater Sicherheitsdienst. In der Mitte des Sees gibt es eine Badeinsel, zwei Schwimmstege führen ins Wasser und erleichtern den Sprung ins kühle Nass. Ebenso gibt es eine Einstiegshilfe für Behinderte am Ostufer in der Nähe der Rettungsstation. Somit ist der See barrierefrei und auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Zu erreichen ist der See mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über die S8, mit dem eigenen Auto oder dem Rad ab Pasing entlang der Bodenseestraße.
Wer auf der Suche nach einem kleinen, aber feinen Badesee in München ist, um dort die Seele baumeln zu lassen, ist beim Germeringer See genau an der richtigen Adresse.

Langwieder See das Naherholungsgebiet im Münchner Westen

Was früher mal ein Kiesabbaugebiet war, ist heute eines der größten und schönsten Naherholungsgebiete im äußersten nordwestlichen Zipfel der bayerischen Landeshauptstadt. Zum weitläufigen Freizeitareal gehören neben dem Langwieder See – übrigens der zweitgrößte Badesee in München! – auch der kleinere Lußsee und der Birkensee, der vor allem bei FKK-Freunde beliebt ist.

Das Südufer
Beachfeeling mit weitläufigen Liegewiesen und viel natürlichem Schatten dank hoher Bäume– das bietet das Südufer des Langwieder Sees. An sonnigen Tagen ist es fest in der Hand von Teenagern und Familien mit kleinen Kindern, die sich dem ausgiebigen Plantschen im Wasser auch auf dem Spielplatz vergnügen können. An einem kleinen Kiosk gibt es Getränke, Eis und natürlich die obligatorischen Pommes! Vor allem am Abend und am Wochenende kommen in einem eigens ausgewiesenen Gelände alle Grillfans auf Ihre Kosten!

Das Nordufer
Am Nordufer des Baggersees geht es etwas ruhiger zu. Hier lockt nach dem Baden ein Hotel mit idyllischem Biergarten direkt am Wasser. An manchen Tagen sind hier sogar Taucher unterwegs!

Wasserqualität und Natur
Dem Badespaß steht hier nichts im Weg: Die Wasserqualität des Langwieder Sees wird im Sommer monatlich von der Stadt München überprüft. Ein Teil des Ufers wurde als Biotop gestaltet. Dieses darf allerdings von den Badegästen nicht betreten werden.

Tipp
Am besten erreicht man den Badesee in München mit dem Radl. Denn vor allem an den Wochenenden oder in den Ferien ist hier reger Betrieb! Dann kann es schon mal vorkommen, dass die Parkplätze komplett überlastet sind und die Zufahrtsstraßen für den Autoverkehr gesperrt werden.

Karlsfelder See ein Badesee mit Geschichtshintergrund

Badesee in München _ Karlsfeldersee.jpg

Der Karlsfelder See ist ein Badesee in München. Er liegt im Nordwesten der Stadt und hat eine ungewöhnliche Geschichte: Entstanden ist er um 1940. Die Deutsche Reichsbahn benötigte damals Kies und hob eine Grube aus. Die Grube füllte sich mit Wasser. Bis 1968 benutzte den See dann das amerikanische Militär zu Übungszwecken. Schwimmpanzer wurden durch das Wasser gejagt. Heute ist der See für Badefreunde geöffnet.
Der Badesee in München hat großzügige Liegeflächen und sauberes Wasser. Beiliegend gibt es eine See-Gaststätte. Auch ein Parkplatz ist vorhanden, er kostet in etwa 2 Euro Parkplatzgebühr. Die Liegeflächen neben dem Parkplatz sind jedoch oft überfüllt. Der See ist einer der beliebtesten Badeseen um München. Eine Insel in der Mitte macht das Schwimmen noch vergnüglicher.
Zahlreiche Freizeitangebote rund um den See laden zu Erholung und Sport ein. So kann man um den See spazieren, ein 5 km langer Spazierweg erschließt das Gebiet. Für Kinder sind Abenteuerspielplätze angelegt. Es gibt Fußball, wie auch Beach-Volleyball Plätze. Tischtennis und eine Skate-Anlage befinden sich in der Nähe. Natürlich kann man auch schwimmen und auf der Luftmatratze im Wasser seine Erfrischung suchen. Neben dem Badesee gibt es noch einen Fischweiher und ein Feuchtbiotop, welches als Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere dient.
Der Badesee bietet also eine Menge an Freizeitaktivitäten, viele Münchner nutzen die Möglichkeit und halten sich an seinen Ufern auf.

 Am Ortsende von Karlsfeld liegt der See. Mit dem Auto führt der Weg über die Dachauerstraße. Mit der S-Bahn halten sie in Karslfeld.

 Lerchenauer See München

Wo lässt sich ein heißer Sommertag besser verbringen als an einem Badesee in München? Ein besonders schönes Exemplar ist der Lerchenauer See im Nordwesten der Stadt, nahe des Olympiaparks.
Dieser Badesee in München ist total zentral und gut erreichbar. Vor einer urbanen Kulisse mit mehrstöckigen Hochhäusern lässt sich eine relaxte Pause vom Alltag mitten in der Natur erleben.

Rund um den See gibt es großzügige grüne Liegeflächen, die von schattenspendenden Bäumen eingerahmt werden. Spielen, Grillen und Baden ist hier gleichermaßen gut möglich. Nicht gut geeignet ist der See aber für Nichtschwimmer. Hier ist Vorsicht geboten, denn schon am Einstieg ist er sehr tief. Natürlich wird der See aber auch von Rettungsschwimmern überwacht.

Am Westufer des Lerchenauer Sees gibt es einen Biergarten und ein Restaurant. Hierher kann man sich zurückziehen wenn man genug vom Baden und Sonnenbaden hat. Die Wasserqualität ist gut, da sie ständig geprüft wird. Zudem beinhaltet der See viel Grundwasser, was auch viel zur guten Qualität beiträgt.

Regatta See an der bekannten Regattaanlage

Badesee in München _ Regattasee

Ein weiterer wunderschöner Badesee in München ist der Regatta See, der direkt an der Regattaanlage in Oberschleißheim liegt. Er entstand erst Anfang der 1990er Jahre.

Liegeflächen

Die umliegenden Liegewiesen am Regattasee bieten durch ihre Bäume teilweise Schatten.
Diese befinden sich vor allem im nördlichen und westlichen Teil.

Für Kinder und behinderte Menschen gibt es flache Stellen für den gefahrlosen Einstieg in das klare Wasser. Am Nordufer sorgt ein Kiosk mit erfrischenden Getränken, Eis und leckeren Snacks für das leibliche Wohl.

Wer Lust auf Sport und Action hat, der darf sich auf freiem Sand beim Beachvolleyball austoben. Nicht gestattet ist es offene Feuerstellen zum Grillen zu errichten. Auch das Baden und Sonnen ohne Badebekleidung ist verboten. Ebenso wenig ist es erlaubt seine Hunde baden oder ohne Leine laufen zu lassen.

Wasserqualität

Das Wasser im 30 Hektar großen und bis zu 4,5 Meter tiefen Regattasee gilt als besonders sauber. So sauber, dass sich hier sogar Wasser- und Edelkrebse vermehren können.

Parkplätze und Anfahrt

Als Paradies für Fahrradfahrer ist auch die Route zum nahe gelegenen Badesee in München, dem Regattasee, sehr gut ausgeschildert. Der See befindet sich im Münchner Norden.
Autofahrer können den See über die A92 und die Ausfahrt Oberschleißheim /Dachau erreichen. Gegen eine Gebühr können sie einen der Parkplätze direkt auf dem Gelände nutzen.
Wer die öffentlichen Verkehrsmittel bevorzugt, kann mit dem MVV anreisen. Die S-Bahn S1 fährt direkt bis nach Oberschleißheim. Von dort aus geht es bequem mit dem Bus oder zu Fuß weiter.

Riemer See einer der beliebtesten Badeseen in München

Badesee in München _ Riemersee

Der künstlich angelegte Badesee entstand im Jahre 2005 im Rahmen der Bundesgartenschau. Im Münchner Osten ist der Riemer See ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Der See ist in einen Landschaftspark (Riemer Park) eingebettet und vor allem den Bewohner des neu entstandenen Münchner Stadtteils „Messestadt Riem“ Erholung und Entspannung.

Wasser und Sonne pur

Der Badesee in München ist am östlichen Ufer sehr flach, was diesen besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt macht. An sonnigen Tagen ist es ratsam eine Strandmuschel oder einen Sonnenschirm mitzubringen, da schattige Plätze nur etwas abseits zu finden sind. Am Nordufer können sich Besucher auf terrassenartig angelegten Böschungen niederlassen. Die Wasserqualität macht den See aufgrund des künstlichen Austauschs mit dem Grundwasser und diverser Pumpen zu einen der saubersten Seen in der Region München.

An den Wochenenden sind ehrenamtliche Retter der Wasserwacht im Einsatz und sorgen für die Sicherheit der Badegäste. Auch Notrufsäulen sind vorhanden. Für weitere Aktivitäten am Badesee in München stehen drei Volleyballfelder, zahlreiche Schaukeln und ein Spielplatz zur Verfügung. Während der Badesaison hält ein Strand-Kiosk kühle Getränke, Eis und kleine Snacks für die Besucher bereit. Dort befinden sich auch die öffentlichen Toiletten. Öffentliches Grillen und das Schwimmen von Hunden im See sind verboten.

Anfahrt

Die Anfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die U-Bahn-Stationen Messestadt-Ost oder Messestadt-West sowie gegebenenfalls mit der S-Bahn über die Station Gronsdorf. Für die Anfahrt mit dem Pkw stehen nur wenige kostenfreie Parkplätze in der unmittelbaren Nähe zur Verfügung.

 

Weitere interessante Reiseblog die Sie interessieren könnten:

• Reiseblog über die 10 schönsten Seen in Deutschland
Reiseblog über die 10 größten Seen der Welt

Sie möchten noch weitere spannende Berichte über München auf unseren Reiseblog erfahren? Diese finden Sie hier:

• Reiseblog über Oktoberfest München
Reiseblog über Tollwood Sommerfestival in München
Reiseblog über die schönsten Winterterrassen in München
Reiseblog über die wichtigsten Messen im Herbst in München
Reiseblog über die schönsten Badeseen in München
• Reiseblog über Frühlingsfest München Theresienwiese
• Reiseblog Immobilien München über Immobilienmakler

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone