Die 10 teuersten Hotels der Welt

Luxus Strandhotel - Die 10 teuersten Hotels der WeltSie möchten sich einmal so richtig etwas gönnen, dass Ihnen so schnell keiner nachmacht? In 24 Stunden einen Mittelklassewagen “verschlafen”? Wenn sich der Wert von ein paar schönen Mittelklassewagen auf Ihrem Bankkonto befindet, dann können Sie gut und gerne in den zehn teuersten Hotels der Welt einchecken und die Seele baumeln lassen.

Die teuersten Hotels der Welt: Kategorie “Vierstellige Zimmerpreise”.

Starten wir mit dem günstigsten der teuersten Hotels der Welt und arbeiten uns langsam nach oben. Für gerade einmal 9.700 Euro pro Nacht können Sie sich imaginär von Frank Sinatra in der “Presidential Suite Frank Sinatra” des Hotel Cristallo in Cortina d’Ampezzo in den Schlaf singen lassen. Der King of Swing residierte tatsächlich schon in diesem Haus und bewohnte die 180 Quadratmeter große Suite.

Die teuersten Hotels der Welt: Kategorie “Eine 1 und vier weitere Zahlen vor dem Komma”.

Wenn Barack Obama in Moskau weilt, legen die Vereinigten Staaten von Amerika 12.700 Euro für die, wie sollte es anders sein, Präsidentensuite im Ritz-Carlton hin. Blick auf den Roten Platz durch die umgebenden Fensterfronten inklusive.

Paradiesische Tage und traumhafte Sonnenuntergänge über dem Indischen Ozean bieten die Seychellen. Wer es im Paradies etwas luxuriöser mag, checkt am besten im Lemuria Resort ein und bezieht seine eigene Villa. Auf 1.250 Quadratmetern haben die Familie, das Sicherheitspersonal und alle weiteren Angestellten bequem Platz.


Der Name Four Seasons impliziert bereits, dass die Kreditkarte mindestens Goldstatus haben sollte. Im Four Seasons George V in Paris, direkt an der Prachtstraße Champs-Elysées gelegen, wachen Sie auf und beobachten, wie sich die Morgensonne im gläsernen Louvre spiegelt. Die beiden „Royal One-Bedroom-Suites“, die königlichen Suiten, bieten dem gut betuchten Gast einen Marmorfoyer und für winterliche Nächte in der Stadt der Liebe auch einen Kamin aus reinstem Marmor. Wenn Sie gerne luxuriös und vor allem lange schlafen, können Sie die Übernachtung im Four Seasons George V für 13.000 Euro buchen. Wer nicht ganz so lange schläft und gerne im Hotel noch frühstücken möchte, zahlt jedoch noch etwas mehr.

Unter den zehn teuersten Hotels der Welt sind auch zwei Häuser in Genf. Genf, der europäische Sitz der Vereinten Nationen und internationales Wirtschaftszentrum. Hier tummeln sich die Vermögenden. Wer etwas weniger Vermögen als die ganz Vermögenden besitzt, bezieht das klassizistisch-romantische Le Richmond Hotel. Die “Royal Armleder Suite”, die aus insgesamt drei Schlafzimmern, drei Bädern, Lounge und Speisezimmer für acht Personen besteht, ist bereits für 13.500 Euro pro Nacht zu haben. Damit kein Gast am nächsten Morgen tot aufwacht, bestehen die Fenster aus kugelsicherem Panzerglas.

Bei dem Stichwort Burj al Arab in Dubai haben Sie sicher ein konkretes Bild vor Augen. Der Turm der Araber reckt sich auf einer Insel vor Dubai wie ein Segel in 321 Meter Höhe. Die teuerste Suite vermutet man wohl mindestens im mittleren fünfstelligen Bereich, doch dem ist nicht so. Für 14.400 Euro gibt es die Königssuite, ganz oben im Hotel. Hier ist alles ganz privat: Private Rezeption, privater Aufzug, privates Kino, privater Helikopterlandeplatz.

Sogar noch etwas teurer als Dubai ist: Berlin. Das Ritz-Carlton am Potsdamer Platz. Das Nobelhotel mitten im Herzen der deutschen Hauptstadt lockt mit einem Appartement, das auch gerne von Barack Obama, Madonna oder Robbie Williams bezogen wird. Für 14.500 Euro pro Nacht erhalten Sie als Gast einen atemberaubenden Blick über den Tiergarten und das abendliche Entspannungsbad lässt der eigene Badebutler der Suite für Sie ein.

Für prominente und superreiche Gäste Sardiniens wurde ein ganzes Fischerdorf errichtet. Jedoch handelt es sich hierbei nicht wirklich um ein armes Fischerdorf, sondern um eine Hotelanlage der Extraklasse. Wer schon immer einmal wie eine Prinzessin in einem Turm leben und dabei die riesige Anlage überblicken wollte, ist für 17.000 Euro dabei. Bei diesen Preisen sind die Superreichen natürlich unter sich und können in aller Seelenruhe durch die Designer-Gässchen des Dörfchens flanieren.

Die teuersten Hotels der Welt: Kategorie “Mehr als eine 1 und vier weitere Zahlen vor dem Komma”.

Das Four Seasons in Paris ist im Gegensatz zum Four Seasons in New York geradezu ein Schnäppchen. Im „Ty-Warner-Penthouse“, 213 Meter hoch über Manhattan, können Sie sich glatt verlaufen. Neun Räume, inklusive eigenem Zen-Garten und Luxus-Spa, umfasst die oberste Etage des Four Seasons Hotels. Damit sich der Gast auch im Big Apple nicht verläuft, ist im Preis ein Maybach oder ein Rolls Royce inklusive Chauffeur enthalten. Preis pro Nacht in der Stadt, die niemals schläft: 30.000 Euro.


Vier Nächte im teuersten Hotel der Welt kosten Sie ungefähr soviel, wie ein durchschnittliches Einfamilienhaus. Nur, dass Sie im Einfamilienhaus Ihr ganzes Leben verbringen können. Nicht weniger als 62.000 Euro pro Nacht ruft das President Wilson Hotel am Genfer See für die „Royal Penthouse Suite“ auf. Diese ist jedoch mehr Penthouse als Suite: Zwölf Schlafzimmer mit eigenem Bad, Fitnessstudio, Bibliothek, Speisesaal für 26 Personen und Helikopterlandeplatz. Dazu: Der Blick auf den Genfer See und die Alpen mit dem Mont Blanc. Wer sich die Übernachtung im teuersten Hotel der Welt leistet? Hochkarätige Politiker wie Shimon Peres, Bill Clinton, Prinz Albert von Monaco oder der König von Saudi Arabien. Auch Bill Gates, Michael Douglas und Rihanna haben hier schon luxuriös-süße Träume geträumt.

Weitere TOP 10 interessante Reiseberichte auf unserem Reiseblog finden sie unter:

Reiseblog über die 10 besten Reiseziele von Thailand
Reiseblog über die 10 höchsten Berge der Welt
Reiseblog über die 10 größten Staudämme der Welt
Reiseblog über die 10 größten Nationalparks Deutschlands
Reiseblog über die 10 größten Nationalparks Europas
Reiseblog über die 10 größten Höhlen der Welt
Reiseblog über die 10 schönsten Erlebnisbäder in Deutschland

Top 10