Dolomiten

Skigebiete Südtirol – skifahren unter grandiosem Bergpanorama

Dolomiten11/10/2015 – Südtirol verfügt über grandios viele Ski-Gebiete, dass nicht alle hier vorgestellt werden können. Daher nur die beliebtesten Ski-Gebiete Südtirols, die alle ein tolles Ski-Vergnügen im Hochgebirge und eine wunderschöne Landschaft bieten.

Kronplatz – Dolomiten

Dieses Skigebiet liegt zwischen 835 und 2.275 m hoch. 26 leichte Pisten mit einer Gesamtlänge von 56 km, 13 mittlere mit 31 km Gesamtlänge und sieben schwere Abfahrtspisten mit 29 km Länge stehen hier zur Verfügung. Kabinenbahnen, Sessel- und Schlepplifte bringen Sie zu den Abfahrtsstellen. Für Snowboarder gibt es zwei Snowparks. Langläufer finden hier 250 km klassische Loipen und 22 km Skatingloipen sowie 7 km Höhenloipen. 25 Rodelbahnen mit zusammen 90 km Länge bieten Rodeln ausreichend Abwechslung. Für Wanderer gibt es 90 km Winterwanderwege. Für Abwechslung sorgen Snow Tubing, Eisstockschießen, Eislaufen und Pferdeschlittenfahrten. Neben zahlreichen Restaurants und Skihütten finden Sie hier mehrere Bars und Diskotheken.

Sextner – Dolomiten

Die Sextner Dolomiten gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Das Skigebiet liegt zwischen 1.140 und 2.205 m hoch. 38 km leichte Abfahrten verteilen sich auf 28 Pisten, 43 mittelschwere Abfahrten sind auf 34 Pisten verteilt und 11 schwere Abfahrtspisten bieten 11 km Strecke. 2 beleuchtete Pisten stehen für den Nachskilauf zur Verfügung. Snowboarder finden hier vier Snowparks und Rodler drei Rodelbahnen mit einer Gesamtlänge von 13 km. 50 km Winterwanderwege laden zum Wandern ein.

Für Kinder gibt es zahlreiche spezielle Angebote wie beispielsweise eine Kinderpiste. Eine Besonderheit für Familien mit Kindern ist der Rudi-Rentier-Weg. Dieser 1,2 km lange Lehrpfad führt durch den verschneiten Wald. Der Wanderer wird von großen Holzfiguren des berühmten Rentiers Rudi begleitet und erfährt unterwegs alles zur Pistensicherheit. Für geübte Skifahrer ist der »Giro delle Cime/Dolomiten-Skirunde« ein echtes Erlebnis. Hierbei handelt es sich um eine Tageswanderung auf Skiern, die 30 km Abfahrten beinhaltet und 10.000 Höhenmeter überwindet. Sie wird als geführtes, kostenloses Event angeboten.

Sulden am Ortler

Das Skigebiet Sulden am Ortler ist besonders schneesicher, daher ist hier die Skisaison länger als an anderen Orten. Sie beginnt schon am 24. Oktober und reicht bis zum 1. Mai. Das Gebiet liegt in 1.900 bis 3.250 m Höhe. Die 44 km Abfahrtspisten verteilen sich recht gleichmäßig auf leichte, mittlere und schwere Abfahrten. Langläufer finden hier auf 1.900 m Höhe eine der höchstgelegenen Loipen in Europa. Wer nicht Ski fahren mag, dem stehen eine beleuchtete, 2 km lange Rodelbahn und ein Snowpark zur Verfügung. Auf 8 km Winterwanderwegen finden regelmäßig geführte Schneeschuhwanderungen statt. Auch eine Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Berglandschaft ist eine nette Abwechslung.

Alta Badia

Dieses Skigebiet liegt mitten in den Dolomiten auf 1.324 bis 2.778 m Höhe, am Fuß des Sella Massivs. Es eignet sich sowohl für Naturliebhaber als auch für begeisterte Wintersportler. Durch seine zentrale Lage ist es ein guter Ausgangspunkt für Skitouren durch die Dolomiten. 130 km Abfahrtspisten, die sich hauptsächlich auf leichte und mittelschwere verteilen, laden zum Ski fahren ohne Ende ein. Außerdem gibt es von hier direkte Verbindungen zu 500 km Pisten im Sellagebiet. Wer die Natur geruhsamer genießen möchte, findet hier 80 km Winterwanderwege und 26 km Langlaufloipen.

Für Snowboarder steht ein Funpark und für Rodler drei Rodelbahnen mit insgesamt 18,5 km Länge zur Verfügung. Außerdem werden Helikopterskiing, Snowkiten, Snow Tubing, Eislaufen, Eisstockschießen und Pferdeschlittenfahrten angeboten. Für Kinder gibt es spezielle Angebote. Zahlreiche Bars, Lokale, Skihüten und Diskotheken sorgen für die Abendunterhaltung.

Gröden – Wolkenstein

Auch Gröden – Wolkenstein ist zentral am Sellamassiv gelegen. Es ist an den Dolomiti Superski angebunden, der das weltweit größte Skikarussell ist. Zusammen mit der benachbarten Seiseralm ergibt sich ein hervorragendes Skigebiet mit 175 km Abfahrtspisten. Für Langläufer gibt es 12 km Loipen und für Wanderer 25 km Winterwanderwege. Für Snowboarder steht ein Funpark zur Verfügung.

Eine Besonderheit dieses Skigebiets ist das »Val Gardena Active« Programm. Im Rahmen dieses Programms werden täglich wechselnde Aktivitäten, sowohl Outdoor als auch Indoor, angeboten. Für die kleinen Gäste gibt es eine Kinderpiste mit einem Kinderlift, einen Kinderpark und Betreuungsangebote. Zum Apres Ski trifft man sich in einer der zahlreichen Skihütten, Bars oder Lokale bzw. in einer der beiden Diskotheken.

Weitere spannende Reiseberichte zum Thema Skifahren finden Sie auf unserem Reiseblog unter:

Reiseblog über günstigen Skiurlaub
Reiseblog über Skigebiete in der Schweiz
Reiseblog über Skiurlaub – allgemein
Reiseblog über Skigebiete in USA
Reiseblog über Skigebiete in Canada

Sie interessieren sich für weitere spannende Themen zum Thema Skifahren in Österreich? Blogbeiträge dazu finden Sie unter:

Reiseblog über das Zillertal in Österreich
Reiseblog über Ischgl in Österreich
Reiseblog über Ski-Gebiete in Tirol – Österreich
Reiseblog über Skigebiete in Österreich – allgemein
Reiseblog über Mayrhofen in Österreich
• Reiseblog über Hotel Lärchenhof Seefeld Tirol

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone