Can Pastilla – Erst kam ein Tempel, Jahrzehnte später dann der Tourismus nach Can Pastilla

can pastilla beach Gemeinsam mit den benachbarten Barrios S’Arenal, Can Pere Antoni, El Coll d’en Rabassa, El Molinar und Les Meravelles bildet der Stadtteil Can Pastilla samt seiner aktuell knapp 5.400 Einwohner den Distrikt Playa de Palma im Südosten der mallorquinischen Hauptstadt in nur 2,5 Kilometer Entfernung vom städtischen Flughafen Aeroport de Son Sant Joan. Die historischen Ursprünge des heute vor allem bei Pauschal- und Partytouristen populären Badeorts datieren auf die erste Hälfte der 1920er Jahre, als die damaligen Besitzer der Finca „Sa Torre Rodona“ ein Teil des Geländes der katholischen Kirche zwecks Errichtung eines Tempels vermachten. Bis zum Ausbruch des Spanischen Bürgerkriegs 1936 wuchs der Ort langsam aber kontinuierlich, in den folgenden Jahrzehnten stagnierte die Entwicklung. Ende der 1960er, Anfang der 1970er Jahre wurden im Zuge der kompletten touristischen Erschließung der gesamten Bucht und Küste von Palma zwischen Magaluf und S’Arenal schließlich auch in Can Pastilla die ersten großen Hotelanlagen errichtet.

 Trotz des großen Flughafens um die Ecke ist es in Can Pastilla erstaunlich ruhig

Obwohl Can Pastilla im deutschsprachigen „Mallorca Magazin“ vor wenigen Jahren sinngemäß und tendenziell satirisch als nicht `perfektes, aber mit viel Potenzial ausgestattetes Bermudadreieck zwischen Palma, Flughafen ( www.flughafen-palma-mallorca.de ) und Ballermann’ bezeichnet wurde, muss man zur Ehrenrettung des Ortes doch verteidigend anmerken, dass wegen der günstigen lokalen Windverhältnisse vom nahen Fluggeschehen wirklich wenig zu hören ist. Darüber hinaus besticht Can Pastilla durch seine sehr gute geografische Lage im Großraum Palma. In nur 5 Minuten ist man mit dem Auto über die Ausfahrt Nummer 10 der Ma-19 (Autopista de Levante) im Zentrum. Die Buslinien 15, 23, 25, 28, 30 und 31 des öffentlichen Nahverkehrs EMT sowie die Linie 21 von S’Arenal zum Flughafen benötigen etwa 20 Minuten. Der je nach Sichtweise berühmte bzw. berüchtigte Bierausschank Balneario 6 („Ballermann“) im Nachbarviertel Ses Cadenes (S’Arenal) ist von Can Pastilla aus schnell zu Fuß oder mit den Buslinien 15, 21, 23 und 25 sowie 52 zu erreichen.

Der in Palma allseits geliebte Strand der Sportler, Surfer und spanischen Familien

In die Innenstadt Palmas gelangen Gäste auch gerne mit einem längeren Spaziergang oder einer Radtour auf dem gut 11 Kilometer langen „Paseo maritimo“. Die von 1940 bis 1962 ausgebaute Küstenstraße wird von mehreren der oben genannten Busse bedient, sie verbindet heute drei- bis vierspurig die Bezirke und Stadtviertel Playa de Palma, Levante, Poniente, Can Perentoni, El Terreno, Es Jonquet, Portopí, Son Armadams und Zona Portuaria. Lobender als über die Lage äußerten sich das Mallorca Magazin und andere deutsche Presseerzeugnisse in der jüngsten Vergangenheit übrigens über den Strand von Can Pastilla. Dieser befindet sich genau am Übergang zwischen der Playa der Palma und der Cala Estància, wegen seiner breiten und ebenen Sandfläche wird er außer von vorwiegend einheimischen Badegästen auch von Sportlern für Trainingszwecke und die Austragung von Wettbewerben geschätzt. Regelmäßig und zu allen Tageszeiten sieht man viele Jogger und Läufer, alljährlich im August findet hier ein großes Beach-Soccer-Turnier mit Mannschaften aus ganz Spanien samt starkem Publikumsandrang und einem reichhaltigen Rahmenprogramm statt.

Aabsolutes Highlight auf der östlichen Seite der Bucht Palmas, ist der exklusive Beach Club   PURO BEACH!!

Puro BeachPuro Beach Pool

Adresse: Puro Beach Club, Carrer de Pagell, 1, 07610 Can Pastilla, Islas Baleares,Spanien – Telefon: +34 971 74 47 44

Wassersport und Wassertiere, Paddeln und Pastilla, Dschungel und Dachgarten

Es existieren vor Ort auch Plätze und Netze für Beachvolleyball, ein Verleih für Wassersportgeräte, ein Sporthafen und diverse Fahrradverleiher. Wind- und Kitesurfer sowie Stehpaddler treffen sich gerne hier, um entlang der Küste in Richtung El Arenal und bis zum Cabo Blanco zu gleiten. Die schönen Strände von Molinar, Ciutat Jardí und Cala Blava sind ebenfalls jeweils nur einen Katzensprung entfernt. Statt nur an den Stränden verbringen Besucher ihren Urlaub in Can Pastilla aber auch gerne mit Besuchen der zahlreichen nah gelegenen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Der wohl überregional und international mittlerweile bekannteste Gebäudekomplex in unmittelbarer Nähe ist das im Jahr 2003 auf einer Fläche von 4,2 Hektar für 32 Millionen Euro errichtete Aquarium von Palma de Mallorca mit insgesamt 55 Becken, in deren zusammen 5 Millionen Litern Wasser um die 8000 Exemplare aus mehr als 700 Meerestierarten leben. Touristen zieht es seit der Eröffnung in Scharen auch in den nach Art eines Dschungels angelegten Dachgarten. Der an 365 Tagen im Jahr geöffneten maritimen Einrichtung sind auch eine ca. 400 m² große Einkaufspassage, gut 300 m² große Veranstaltungsräumlichkeiten für bis zu 350 Personen und ein knapp 5.000 m² großer Parkplatz direkt vor der Tür angegliedert.

Sie interessieren sich für andere schöne Orte auf Mallorca? Spannende Blogbeiträge dazu finden Sie unter:

Reiseblog über Alcudia auf Mallorca
Reiseblog über Antratx auf Mallorca
Reiseblog über Arta auf Mallorca
Reiseblog über Cala Bona auf Mallorca
Reiseblog über Cala d’Or auf Mallorca
Reiseblog über Cala Figuera auf Mallorca
Reiseblog über Cala Llombards auf Mallorca
Reiseblog über Cala Ratjada auf Mallorca
Reiseblog über Camp de Mar auf Mallorca
Reiseblog über Campos auf Mallorca

Reiseblog über Can Picafort auf Mallorca
Reiseblog über Canyamel auf Mallorca
Reiseblog über Coll d´Den Rabassa auf Mallorca

Reiseblog über Deia auf Mallorca
Reiseblog über Estellencs auf Mallorca
Reiseblog über Llucmajor auf Mallorca
Reiseblog über Magaluf auf Mallorca
Reiseblog über Palma Nova auf Mallorca
Reiseblog über Pollenca auf Mallorca

Reiseblog über Portals Nous auf Mallorca
Reiseblog über Port de Pollenca auf Mallorca
Reiseblog über Portixol auf Mallorca
Reiseblog über Portocolom auf Mallorca
Reiseblog über Porto Petro auf Mallorca
Reiseblog über Puerto Cristo auf Mallorca
Reiseblog über Sa Coma auf Mallorca

Reiseblog über Santa Ponca auf Mallorca
Reiseblog über S´Arenal auf Mallorca
Reiseblog über Sant Elm auf Mallorca

Reiseblog über Sa Coma auf Mallorca
Reiseblog über S’Illot auf Mallorca
Reiseblog über Soller auf Mallorca
Reiseblog über Valdemossa auf Mallorca

Weitere interessante Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca finden Sie hier:

Reiseblog über die 10 schönsten Fahrradtouren auf Mallorca
Reiseblog über die 10 schönsten Strände auf Mallorca

Reiseblog über die 10 schönsten Wanderwege auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurants auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurant auf Palma de Mallorca

Reiseblog über die schönsten Golfplätze auf Mallorca
Reiseblog über eine Städtereise Palma de Mallorca
Reiseblog über die schönsten Buchten auf Mallorca

Noch weitere spannende Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca:

• Reiseblog über Ferienwohnung in El Arenal mieten
• Reiseblog über Ferienwohnung in Palma de Mallorca vermieten
• Reiseblog über Immobilien auf Mallorca kaufen
• Reiseblog über Auto mieten / Versicherung / Police

 

Mallorca – Top 10

Tiger Garnelen teller mit gebratenen tomaten und MiesmuschelnLocal restaurant terrace in Deia village, Majorca island, SpainSport in SeefeldTraumhafte Bucht auf MallorcaPalma de Mallorca port marina Majorca CathedralHiking trail signs and Pollensa Bay near Alcudia on MallorcaCala Fornells View in Paguera, MajorcaAlcudia Majorca at sunset on the beach Mallorca
mallorca, can picafortDeia village on MajorcaCala d'orPort de Soller view with tramontana mountain in Mallorca
golfer man hitting golf ball from green fairway alone with bag on standBallermann TouristenMallorca sunrise in Magaluf Palmanova beachPortal Nous 1

Spezial                         Palma de Mallorca

Puro Beach PoolKathedrale La Seu, Palma, Mallorca

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone