Deià, ein Hauch von Bohéme – Deià, die wilde Schöne

Deia village on MajorcaIm Nordwesten Mallorcas, am Rande des Tramuntanagebirges liegt Deià, das malerische Gebirgsdorf, 222 Meter über dem Meer, mit seinem imposanten Bergmassiv und dem atemberaubende Blick auf türkisfarbenes Meer. In den umliegenden Wäldern brütet sogar der überaus seltene Mönchsgeier, ein Greifvogel, der in Europa fast nur noch auf Mallorca vorkommt. Trutzige Steinhäuser thronen auf den Hügeln, winzige Gassen schlängeln sich durch das kleine Städtchen mit seinen 750 Einwohnern, das als Künstlerdorf berühmt wurde.

Diese urwüchsige Gebirgslandschaft mit Wildbächen, einer fünf Kilometer langen Steilküste, und dem 1064 Meter hohen Puig des Teix war es, die im vergangenen Jahrhundert namhafte Künstler anzog und dem beschaulichen Dorf einen Hauch von Bohéme verlieh. Picasso, Ava Gardner, Anaïs Nin, Alec Guinness, Peter Ustinov – alle waren sie fasziniert von dieser pittoresken Umgebung. Einer der ersten, der dem Zauber Deiàs erlag, war der englische Schriftsteller und Dichter Robert von Ranke-Graves. Vielleicht hat er sich die Worte seiner amerikanischen Kollegin, der Schriftstellerin Gertrude Stein zu Herzen genommen: Falls er das Paradies ertragen könne, möge er nach Mallorca kommen. 1929 folgte er ihrem Ruf und entdeckte das Dörfchen zwischen Valldemossa und Soller für sich und lebte mit wenigen Unterbrechungen bis zu seinem Tod 1985 auf der Insel. 2006 wurde seine Finca Ca N´Alluny zum Robert-Graves-Museum. Besonders der Garten ist ein Kleinod. Die ursprüngliche Anlage wurde genauso erhalten, wie Graves sie angelegt hatte mit Bäumen voller Bitterorangen, aus denen der Dichter seine Frühstücksmarmelade zubereiten ließ.

Kultur und Kulinarisches

Der kulturelle Reichtum beschränkt sich nicht nur auf das Graves-Museum. Das Archäologische Museum befindet sich in einer umgebauten Mühle und ist eines der ältesten Gebäude des Ortes. Liebhaber mallorquinischer Geschichte sind dort und im Kirchenmuseum gut aufgehoben. Von der alten Pfarrkirche, der Iglesia de San Juan Bautista hoch oben auf dem Hügel bietet sich eine atemberaubende Rundum-Aussicht auf Deià und das Meer. Umgeben ist das kleine Kirchlein von einem wunderschön angelegten Friedhof, auf dem Graves begraben liegt.

Natürlich zehrt Deià immer noch von seinem Ruf als künstlerischer Treffpunkt. Das ist nirgendwo besser zu spüren, als im Sa Fonda, einer Bar, die mit Filmen, Konzerten und Kunstausstellungen Einheimische wie Touristen anlockt. Dort geht es gemütlich, witzig bis leicht verrückt zu, getanzt wird drinnen wie draußen. Mit etwas Glück legt zu vorgerückter Stunde DJ Nin Petit auf, kein Geringerer als Llewelyn Graves, der Enkel des berühmten Robert Graves. Sein neuester Einfall ist (noch) ein echter Geheimtipp. Jeden Samstag von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr ruft er zum Wake up Dance gegenüber der Sa Fonda-Bar. Nach einer Yoga-Session gehts los mit Reggae, Beat, Bossa Nova, Soul, Jazz und Afrobeat und endet mit einer Klassikeinlage. Danach wird gemeinsam gegessen. Hin und wieder lässt sich Nin Petit auf dem Musikfest von Deià sehen, das alljährlich im Juli und August stattfindet.

 Ein Strand mit Wildbach

Kulinarisch ist Deià angenehm vielfältig. Luxus wird im Sternerestaurant Es Raco dés Reix serviert. Koch Josef Sauerschell verwöhnt seine Gäste, die auch schon mal von königlicher und anderer Prominenz sein können, mit feiner, regionaler Küche. Allein die Restaurantterrasse ist zum Sonnenuntergang ein Erlebnis, wenn die gesamte Landschaft in goldenes Licht getaucht wird. Küchenchef Sebastian Pasch ist Herr des Restaurants Sebastian, einem 250 Jahre alten Stall, den er liebevoll renoviert hat. Natursteinwände und rustikale Bänke, flackerndes Kerzenlicht und ein luftiger Wintergarten verleihen einem romantischen Essen eine besondere Atmosphäre.

Für alle, die es etwas schlichter mögen, ist der Es Forn Deià Village Shop eine Art Geheimtipp. Dort gibt es nicht nur warmes Essen, sondern handgemachte Sandwiches vom Feinsten. Ein bisschen selbstgemachtes Gebäck zum Abschluss schmeichelt auch dem verwöhntesten Gaumen. Etwas Obst einpacken und es kann losgehen zum Strand. Der liegt etwa drei Kilometer unterhalb am Fuße des Dorfes in der Cala Deià. Die halbrunde Kieselsteinbucht ist von Felswänden umgeben, mit Heidesträuchern und Aleppo-Kiefern bewachsen. Die Bucht endet in einem Wildbach. Paradiesischer könnte es kaum sein. Das wissen allerdings auch andere. Direkt am Strand ist ein kleines Restaurant, das leckere Fischgerichte anbietet.

Sie interessieren sich für andere schöne Orte auf Mallorca? Spannende Blogbeiträge dazu finden Sie unter:

Reiseblog über Alcudia auf Mallorca
Reiseblog über Antratx auf Mallorca
Reiseblog über Arta auf Mallorca
Reiseblog über Cala Bona auf Mallorca
Reiseblog über Cala d’Or auf Mallorca
Reiseblog über Cala Figuera auf Mallorca
Reiseblog über Cala Llombards auf Mallorca
Reiseblog über Cala Ratjada auf Mallorca
Reiseblog über Camp de Mar auf Mallorca
Reiseblog über Campos auf Mallorca

Reiseblog über Can Pastilla auf Mallorca
Reiseblog über Can Picafort auf Mallorca
Reiseblog über Canyamel auf Mallorca
Reiseblog über Coll d´Den Rabassa auf Mallorca

Reiseblog über Estellencs auf Mallorca
Reiseblog über Llucmajor auf Mallorca
Reiseblog über Magaluf auf Mallorca
Reiseblog über Palma Nova auf Mallorca
Reiseblog über Pollenca auf Mallorca

Reiseblog über Portals Nous auf Mallorca
Reiseblog über Port de Pollenca auf Mallorca
Reiseblog über Portixol auf Mallorca
Reiseblog über Portocolom auf Mallorca
Reiseblog über Porto Petro auf Mallorca
Reiseblog über Puerto Cristo auf Mallorca
Reiseblog über Sa Coma auf Mallorca

Reiseblog über Santa Ponca auf Mallorca
Reiseblog über S´Arenal auf Mallorca
Reiseblog über Sant Elm auf Mallorca

Reiseblog über Sa Coma auf Mallorca
Reiseblog über S’Illot auf Mallorca
Reiseblog über Soller auf Mallorca
Reiseblog über Valdemossa auf Mallorca

Weitere interessante Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca finden Sie hier:

Reiseblog über die 10 schönsten Fahrradtouren auf Mallorca
Reiseblog über die 10 schönsten Strände auf Mallorca

Reiseblog über die 10 schönsten Wanderwege auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurants auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurant auf Palma de Mallorca

Reiseblog über die schönsten Golfplätze auf Mallorca
Reiseblog über eine Städtereise Palma de Mallorca
Reiseblog über die schönsten Buchten auf Mallorca

Noch weitere spannende Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca:

• Reiseblog über Ferienwohnung in El Arenal mieten
• Reiseblog über Ferienwohnung in Palma de Mallorca vermieten
• Reiseblog über Immobilien auf Mallorca kaufen
• Reiseblog über Auto mieten / Versicherung / Police

 

– Top 10

Tiger Garnelen teller mit gebratenen tomaten und MiesmuschelnLocal restaurant terrace in Deia village, Majorca island, SpainSport in SeefeldTraumhafte Bucht auf MallorcaPalma de Mallorca port marina Majorca CathedralHiking trail signs and Pollensa Bay near Alcudia on MallorcaCala Fornells View in Paguera, MajorcaAlcudia Majorca at sunset on the beach Mallorca
mallorca, can picafortDeia village on MajorcaCala d'orPort de Soller view with tramontana mountain in Mallorca
golfer man hitting golf ball from green fairway alone with bag on standBallermann TouristenMallorca sunrise in Magaluf Palmanova beachPortal Nous 1

Spezial                         Palma de Mallorca

Puro Beach PoolKathedrale La Seu, Palma, Mallorca