Die 10 schönsten Ausflugsziele in Cala d’Or

Cala d’Or und seine besondere Architektur

Cala d’Or ist anders. Anders als der Rest von Mallorca. Der Baustil des ca. 4000 Einwohner-Ortes ist dem Architekten Josep Costa Ferrer zuzuschreiben und im “Ibiza-Stil” gehalten. Hier findet man keine Hochhäuser, sondern weiße Häuschen, höchstens zweistöckig, welche sich perfekt ins landschaftstypische Landschaftsbild einfügen. Zwar ist Cala d’Or auf Touristen eingestellt, jedoch auf eine angenehme, glamouröse Art. Im Südosten der Insel gelegen und gut fünfzig Kilometer entfernt von dem berühmten Party-Stränden wie S’Arenal, bietet die Stadt seinen Besuchern ein maritimes Ambiente im ibizianischen Stil.

Badeurlaub der Extraklasse

Nicht ohne Grund entstand der Name des Ortes, “Goldene Bucht”. Hier gibt es traumhaft feinsandige Buchten und weiße Strände. Der Ort hat fünf Strände zu bieten – einer schöner als der andere: Cala d’Or, Cala Gran, Cala Esmaralda, Cala Ferrera und Cala Serena. Hier hat man wunderbar klares Wasser und entdeckt beim Schnorcheln viele bunte Fische. In den Sommermonaten sind die Strände jedoch relativ voll, sodass es sich empfiehlt, außerhalb der Hochsaison dort seinen Badeurlaub zu verbringen und nicht unbedingt in den Monaten Juli oder August.

Die historische Festung Es Forti

Da Cala d’Or künstlich angelegt wurde gibt es hier kaum historische Sehenswürdigkeiten. Eines jedoch ist dem Ort erhalten geblieben: die alte Festung Es Forti. König Philipp V. ließ diese rechterhand der Bucht erbauen, zum Schutz vor Piraten und anderen Angreifern. Zu Fuß gelangt man direkt von Cala d’Or auf das Plateau, auf dem die Festung zu bestaunen ist. Den Besuchern bietet sich hier ein traumhafter Ausblick auf das Meer!

Ein Liegeplatz der Luxusklasse

Einen Besuch wert ist außerdem Marina Porto Cari in der Bucht Cala Llonga. Dies ist ein Liegeplatz von vielerlei Yachten und dadurch für all diejenigen interessant, die einen Hauch vom exklusiven “Jetset-Leben” spüren wollen!

Auch die Kleinen kommen nicht zu kurz

Für Familien mit Kindern empfiehlt sich unbedingt ein Besuch auf dem schönen großen Kinderspielplatz Mallorquilandia. Und nicht nur die ganz Kleinen kommen hier auf ihre Kosten. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt: Trampoline, Minigolf und Kart-Bahnen.

Die Straßenkünstler von Cala d’Or

Oftmals verpönt, nicht selten aufdringlich… so hat man als Tourist sein Bild von Straßenkünstlern in südlichen Ländern. Doch hier sollten Sie nicht zu vorschnell urteilen: die Straßenkünstler im Ort bieten teils aufwendige, liebevoll gestalte Kunstwerke an. Ob als Mitbringsel oder für sich selbst – hier kann man Schönes und Landestypisches zu erschwinglichen Preisen bekommen!

Naturpark Mondragó

Wer einen kleinen Ausflug einplanen möchte, der sollte den “Parque natural de Mondragó”, wie er in Landessprache heißt, besuchen. Er liegt nur 6 Kilometer vor dem Ort und bietet damit eins der beliebtesten Ausflugsziele für Urlauber aus Cala d’Or. Dort trifft man auf eine faszinierende und vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Ein Erlebnis für alle Altersgruppen!

Etwas Musik gefällig?

Seit vielen Jahren schon veranstaltet der Ort im Juni das sogenannte “Cala d’Or International Jazz Festival”. Ursprünglich von Deutschen organisiert bietet das Festival eine volle Woche mit tollen Jazz-Konzerten, viel Stimmung, Tanz und Musik-Künstlern aus der ganzen Welt.

Abend in Cala D’Or – wohin?

Da berühmte Jolly Roger ist eine Bar im Ort und wohl mit die bekannteste und beliebteste im gesamten Umkreis. Hier bekommt man leckere Snacks und tolle Drinks und kann einen gelungenen Urlaubstag schön ausklingen lassen.

Noch nicht genug? Gehen Sie mal wieder tanzen!

Sehr beliebt unter allen, die abends noch einmal das Tanzbein schwingen wollen, ist die Diskothek Farrans Planet Ibiza. Auch der Linekers Club ist prima, wenn man Lust auf etwas Feiern hat und ist oft bis in die Morgenstunden geöffnet. Auch die Diskothek Palace kann sich sehen lassen!

Top 10


Gefährlicher FlughafenGefährliche MeerestiereSchöne SträndeLuxury beach resort
Alle Top 10-Berichte der Welt

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone