Sa Coma – die kleine Bucht des Ortes lädt zum Baden ein

 Sa Coma Angrenzend an Cala Millor, dem bekannten Tourismus-Ort an der Ostküste der Baleareninsel, liegt das Örtchen Sa Coma. Alleine die verträumte, idyllisch gelegene Badebucht ist schon einen Besuch wert. Begeistern kann der über einen Kilometer lange Sandstrand, der von den typischen, karibisch inspirierten Sonnenschirmen gesäumt wird. Und, wie sieht es mit der Wasserqualität aus? Bereits mehrfach ist der Strand von Sa Coma mit der Blauen Flagge ausgezeichnet worden. Kein Wunder, dass Sa Coma auch bei Tauchern so beliebt ist.

Wer es ausprobieren und in die Unterwasserwelt der Balearen eintauchen möchte, ist in der Tauchschule Oceans Edge genau richtig. Die kleine Tauchschule liegt direkt an der Strandpromenade von Sa Coma, genauer gesagt in der Paseo Neptuno. Es gibt sehr kleine Tauchgruppen, sodass auch absolute Neulinge auf eine umfassende Betreuung hoffen dürfen.

TOP Insider-Tipp: Einmal in der Woche bietet Oceans Edge Nachttauchgänge an, die eine ganz besondere Art von Nervenkitzel versprechen.

Einfach nachfragen unter Telefon: +34 644 320 848

Lust auf eine Runde Shoppen? Hier sind meine persönlichen Shopping-Tipps für Sa Coma

An der liebevoll gestalteten Uferpromenade von Sa Coma lässt es sich zwar gut flanieren, aber das heimliche Shopping-Herz von Sa Coma schlägt rund um die Avenida de ses Savines. Angetan hat es mir der Store S’Estanyol Sa Coma in der Baladres 1. Die Auswahl an stylischen Hosen, T-Shirts, Röcken und Accessoires scheint schier endlos. Gerade die Vielfalt an Mode von Desigual ist sehr groß und so kann man sich in der entspannten Atmosphäre nach Herzenslust eindecken. Gleich um die Ecke kann man nette, teils ausgefallene Mitbringsel kaufen. Im Spezialitätenladen Tot Artesania werden auch ausgefallenes Kunsthandwerk und regionale Produkte angeboten.

Etwas mehr Lokalkolorit erlebt man auf dem wöchentlichen Markt, der jeden Mittwoch ab 19 Uhr rund um die Avenida Les Palmeres stattfindet. Nur in der Zeit von November bis April wird der Marktbetrieb eingestellt.

Gastronomisch gesehen herrscht in Sa Coma auch keine Langeweile, denn gerade im Stadtzentrum, zwischen den kleinen Boutiquen, gibt es das eine oder andere Restaurant.

Die folgenden Tipps sind in jedem Fall zu empfehlen:

Es Molí d’en Bou – französische Raffinesse trifft auf balearischen Lebensstil

Seit 15 Jahren steht das Restaurant Es Molí d’en Bou für Sterne-Küche, die bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden ist. Aber, nicht alleine die Aussicht auf raffinierte Gerichte hat mich in das modern geprägte Restaurant in der Calles Liles verschlagen. Die Einrichtung an sich und das Ambiente ist schon sehenswert. Helle, warme Farben dominieren, vermischt mit viel Holz. Immer wieder hat man die Gelegenheit, den Köchen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Passend zu den Gerichten werden erlesene Tropfen aus der hauseigenen Vinothek gereicht.

Adresse: Es Molí d’en Bou – Calle Liles s/n, 07560 Sa Coma, Islas Baleares, Mallorca, Telefon: +34 971 569 663

Und hier noch ein paar Ausflugstipps rund um Sa Coma

Das Örtchen Sa Coma ist unter anderem durch seinen liebevoll gestalteten Safari Zoo bekannt geworden. Der Safari Zoo liegt ganz im Norden von Sa Coma, in der Carretera Porto Cristo a Son Servera. Ganz wagemutige Besucher können die exotische Tierwelt mit ihrem eigenen Wagen erkunden, mitten durch Giraffen, Zebras oder Gazellen.

Lust auf eine kleine Runde Golf im Miniformat? Auf dem Gelände des Sports Club PROTUR Sa Coma Resort erhält man die Gelegenheit. Angrenzend an den Safari Zoo erschließt sich eine 36-Loch Mini-Golfanlage, die so gar nichts mit unseren deutschen Minigolfplätzen gemein hat. Es gibt tropische Wasserfälle, die das Einlochen teils erschweren können und exotische Tiere, die sich über die gesamte Anlage verteilen. Inmitten einer tropischen Landschaft macht das Minigolfen nicht nur Kindern Spaß.

Etwas ruhiger geht es auf der Halbinsel Punta de n’Amer zu, einer kleinen Halbinsel zwischen Sa Coma und Cala Millor. Das Naturschutzgebiet gibt einen Einblick in die abwechslungsreiche Pflanzenwelt der Balearen. Empfehlenswert ist ein Ausflug zum Castell de sa Punta de n’Amer. Der Wehrturm befindet sich in einem sehr guten Zustand und lässt mich erahnen, wie aufregend die Zeit um 1700 herum gewesen sein muss.

Tipp: Einfach mal die Wanderschuhe anziehen und von Sa Coma nach Punta de n’Amer wandern. In rund 40 Minuten lässt sich die romantische Halbinsel erreichen.

Sie interessieren sich für andere schöne Orte auf Mallorca? Spannende Blogbeiträge dazu finden Sie unter:

Reiseblog über Alcudia auf Mallorca
Reiseblog über Antratx auf Mallorca
Reiseblog über Arta auf Mallorca
Reiseblog über Cala Bona auf Mallorca
Reiseblog über Cala d’Or auf Mallorca
Reiseblog über Cala Figuera auf Mallorca
Reiseblog über Cala Llombards auf Mallorca
Reiseblog über Cala Ratjada auf Mallorca
Reiseblog über Camp de Mar auf Mallorca
Reiseblog über Campos auf Mallorca

Reiseblog über Can Pastilla auf Mallorca
Reiseblog über Can Picafort auf Mallorca
Reiseblog über Canyamel auf Mallorca
Reiseblog über Coll d´Den Rabassa auf Mallorca

Reiseblog über Deia auf Mallorca
Reiseblog über Estellencs auf Mallorca
Reiseblog über Llucmajor auf Mallorca
Reiseblog über Magaluf auf Mallorca
Reiseblog über Palma Nova auf Mallorca

Reiseblog über Pollenca auf Mallorca
Reiseblog über Portals Nous auf Mallorca
Reiseblog über Port de Pollenca auf Mallorca
Reiseblog über Portixol auf Mallorca
Reiseblog über Portocolom auf Mallorca
Reiseblog über Porto Petro auf Mallorca
Reiseblog über Puerto Cristo auf Mallorca
Reiseblog über Santa Ponca auf Mallorca
Reiseblog über S´Arenal auf Mallorca
Reiseblog über Sant Elm auf Mallorca

Reiseblog über Sa Coma auf Mallorca
Reiseblog über S’Illot auf Mallorca
Reiseblog über Soller auf Mallorca
Reiseblog über Valdemossa auf Mallorca

Weitere interessante Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca finden Sie hier:

Reiseblog über die 10 schönsten Fahrradtouren auf Mallorca
Reiseblog über die 10 schönsten Strände auf Mallorca

Reiseblog über die 10 schönsten Wanderwege auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurants auf Mallorca
Reiseblog über die 10 TOP Restaurant auf Palma de Mallorca

Reiseblog über die schönsten Golfplätze auf Mallorca
Reiseblog über eine Städtereise Palma de Mallorca
Reiseblog über die schönsten Buchten auf Mallorca

Noch weitere spannende Themen auf unserem Reiseblog zu Mallorca:

• Reiseblog über Ferienwohnung in El Arenal mieten
• Reiseblog über Ferienwohnung in Palma de Mallorca vermieten
• Reiseblog über Immobilien auf Mallorca kaufen
• Reiseblog über Auto mieten / Versicherung / Police

 

Mallorca – Top 10

Tiger Garnelen teller mit gebratenen tomaten und MiesmuschelnLocal restaurant terrace in Deia village, Majorca island, SpainSport in SeefeldTraumhafte Bucht auf MallorcaPalma de Mallorca port marina Majorca CathedralHiking trail signs and Pollensa Bay near Alcudia on MallorcaCala Fornells View in Paguera, MajorcaAlcudia Majorca at sunset on the beach Mallorca
mallorca, can picafortDeia village on MajorcaCala d'orPort de Soller view with tramontana mountain in Mallorca
golfer man hitting golf ball from green fairway alone with bag on standBallermann TouristenMallorca sunrise in Magaluf Palmanova beachPortal Nous 1

Spezial                          Palma de Mallorca

Puro Beach PoolKathedrale La Seu, Palma, Mallorca

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone