Die 10 gefährlichsten Brücken der Welt

Die Hängebrücke von Ghasa - Die 10 gefährlichsten Brücken der WeltHängebrücken, Autobahnbrücken, Fußgängerbrücken – Brückenarten gibt es viele, doch welche Brücken sind die Gefährlichsten und wo sind diese zu finden?

Platz 10 – Die “Indoboard Brücke” (Indonesien)

Diese Brücke muss aufgezählt werden unter den Top Ten der gefährlichsten Brücken der Welt, denn wie ihr Name schon sagt, gleicht sie eher einem Indoboard als einer vertrauenswürdigen Überquerungsmöglichkeit eins reißenden Flusses. Hier wird jeden Tag viel Balance verlangt, denn diese Brücke in Indonesien dient vielen Kindern jeden Tag als Schulweg.

 Platz 9 – Die Hängebrücke von Ghasa (Nepal)

Diese Hängebrücke führt über die Jomsom Sadak Schlucht und verbindet ein kleines Dorf mit der Außenwelt. Sie ist mehrere hundert Meter lang und befindet sich in schwindelerregender Höhe. Nicht nur Menschen überqueren diese Brücke jeden Tag, sondern auch Hirten treiben ihr Vieh darüber. Als Einheimischer mag man sich früher oder später an diese Umstände gewöhnt haben, Touristen brauchen aber eine Menge Mut, um den Weg über diese schmale Brücke anzutreten.

 Platz 8 – Hängebrücke Qu’eswachaka (Peru)

Bei der Qu’eswachaka Brücke handelt es sich um eine, jedes Jahr per Hand neu geknüpfte Seilbrücke, die aus geflochtenem Gras besteht und den Río Apurímac überspannt, sodass Einwohner aus der Umgebung einen Anschluss an die Außenwelt haben. Seit Dezember 2013 gehört sie zu den UNESCO-Weltkulturerben und aufgrund ihrer unsicheren Bauweise auch zu den 10 gefährlichsten Brücken der Welt.

 Platz 7 – Sarawak Brücke (Malaysia)

Diese, aus Bambus und dünnen Verstrebungen gebaute Brücke, darf auf keinen Fall von mehr als zwei Personen gleichzeitig betreten werden, da sie sonst unter dem Gewicht zusammenbrechen würde. Links und rechts gibt es eine Art Geländer, ebenfalls aus Bambus, doch beim Betreten der schwankenden Brücke wird sofort klar, dass dieses im Zweifelsfall kaum halten würde. Stürzen Sie hier zwischen den Bambusstäben hindurch, landen Sie unweigerlich im Fluss darunter und machen Bekanntschaft mit den heimischen Tieren.

 Platz 6 – Kotmale Oya Brücke (Sri Lanka)

Durch den undurchdringlichen Dschungel führend, dient auch diese Brücke zum Überqueren eines Flusses. Der Kotmale ist der Viertgrößte seines Landes und führt ca. 70 Kilometer durch Sri Lanka. Fallen Sie hier durch die löchrigen Bretter, aus denen die Brücke besteht, werden Sie von den reißenden Fluten des Stroms mitgerissen. Es ist also ein wahres Abenteuer diesen Fluss zu überqueren.

 Platz 5 – Brücke über den Alpen (Österreich)

Auch in Europa lassen sich einige besorgniserregende Brücken finden, die nur von den mutigsten Menschen betreten werden. Dieses Bauwerk in Österreich darf zwar ausschließlich mit Helm betreten werden, hat links und rechts Seile gespannt, welche als Geländer dienen und stabile Holzbretter bilden die Trittfläche, diese sind jedoch viel zu eng um genügend Platz zu bieten. Der Respekt einflößende Anblick der Bergspitzen unter und zwischen Ihnen wird Sie diesen Ausflug noch einmal überdenken lassen.

 Platz 4 – Canopy Walkway (Ghana)

Diese ungewöhnliche Brücke befindet sich im Kakum Nationalpark in Ghana und besteht lediglich aus einem Holzbalken und einem Netz, was auf beiden Seiten für Stabilität sorgen soll. Trotzdem wirkt der Canopy Walkway wenig vertrauenserweckend, vor allem da Sie sich auf dieser Brücke weit über den Baumwipfeln des Parks befinden und die anderen Menschen unter Ihnen nicht mehr erkennen können. Erreichen Sie schließlich das Ende der Brücke, was sich an einem Baumstamm befindet, um den eine Art Podest gebaut wurde, werden Sie wohl eher an einen Kletterpark denken.

 Platz 3 – Hängebrücke über den Baliem Fluss (Neu Guinea)

Unglaublich aber wahr ist hier die Tatsache, dass diese Brücke sowohl waagrecht als auch senkrecht verläuft und somit für jeden eine wahre Herausforderung darstellt. Die teilweise weit auseinanderliegenden Holzbretter sind manchmal nur durch große Schritte zu überqueren. Seien Sie also vorsichtig: Hier haben Sie durch die Schräglage zwei Möglichkeiten Bekanntschaft mit dem Fluss unter Ihnen zu machen.

 Platz 2 – Hussaini-Brücke (Pakistan)

Die Bretter liegen schief, die Seile sind lose und sehen aus als würden sie gleich reißen. Hier sind Sie so oder so auf die Seile links und rechts angewiesen, um sich festzuhalten, anders ist es nicht möglich diese viele hundert Meter lange Brücke zu überqueren, die knapp über dem Wasser verläuft.

Platz 1 – Seiltanzen über dem Mekong (China)

Bei dieser Konstruktion handelt es sich weniger um eine Brücke, eher um ein Konstrukt aus vielen fest gespannten Seilen. Ein Seil dient als Fußbrett, das andere hängt über Ihrem Kopf, um sich daran zu klammern. Keine Angst, Touristen verirren sich hierher selten, eher dient sie vielen Kindern morgens als Schulweg. Diese Tatsache macht sie zu der gefährlichsten Brücke Nummer 1.

 

Sie möchten mehr über die gefährlichsten Reiseziele der Welt erfahren? Diese finden sie hier in unserem Reiseblog unter:

Reiseblog über die 10 gefährlichsten Reiseziele 
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Stromschnellen der Welt
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Haie der Welt
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Tiere Afrikas
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Straßen der Welt
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Flughäfen der Welt
Reiseblog über die 10 gefährlichsten Wasserstraßen der Erde
• Reiseblog über die 10 gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Reiseblog über welche Reiseziele sind am gefährlichsten

Top 10

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone