Die 10 schönsten Ausflugsziele in Cala Millor

Die Gemeinde Cala Millor liegt an der Ostküste von Mallorca in der malerischen Bucht von Son Servera und hat rund 6.500 Einwohner. Die Gemeinde ist ganz auf den Tourismus eingestellt, so mancher Mitteleuropäer überwintert hier! Außer herrlichen Stränden hat Cala Millor auch ein interessantes Nachtleben zu bieten – zumindest in der Sommersaison. Die Gastronomie ist vielfältig, und interessante Ausflugsziele für die ganze Familie sind in unmittelbarer Nähe zu finden. Schauen wir uns die zehn schönsten Ausflugsziele von Cala Millor genauer an!

 Herrliche Strände

 1) Der nördlichste Strand der Gemeinde heißt Arenal de Son Servera. Der rund 400 m lange Strand zeichnet sich durch feinen Sand und eine hervorragende Infrastruktur aus. Der Strand fällt flach zum Meer ab, und die Wellen sind hier nicht besonders hoch. So können sich auch Kinder und Nichtschwimmer ins kühle Nass wagen. Das Rote Kreuz überwacht übrigens den Badebetrieb. Sonnenschirme und Liegestühle werden ausgeliehen, und an der Strandpromenade, die sich hinter dem Strand erstreckt, sorgen diverse Restaurants für das leibliche Wohl der Badegäste.

 2) Unten im Süden der Gemarkung von Cala Millor befindet sich die Badebucht Cala Nau; ein Teil dieser Bucht ist naturbelassen. Der Sandstrand ist ca. 200 m lang und mindestens 30 m breit. Die Badegäste haben von der Badebucht aus nur wenige Schritte zu den nächsten Cafés und Restaurants zu gehen. Auch diese Badestelle ist für ungeübte Schwimmer und Kinder gut geeignet und wird vom Roten Kreuz überwacht.

 Genießen, Nachtleben, Shopping

3) Die Osteria “Pane et Olio” gehört zu den besten Restaurants von Cala Millor. Wer echt italienische Küche mag, also z.B. Pasta, Fischgerichte, Muscheln, leckere Antipasti (Vorspeisen), ist in diesem relativ kleinen Restaurant am richtigen Platz!

4) Fans der gehobenen spanischen Küche kommen zum Mittag- oder Abendessen gern ins Restaurant “Tia Jass” und genießen – am besten auf der Terrasse – Paella, Meeresfrüchte oder Jakobsmuscheln.

5) Cala Millor ist bei britischen Touristen sehr beliebt, sei es zum Überwintern, sei es für den sommerlichen Strandurlaub. Einige der Gastronomiebetriebe von Cala Millor bieten britische Atmosphäre und sorgen dafür, dass die Gäste aus dem Nordwesten sich ganz zu Hause fühlen! Die “Cheers Bar” wird auch deutsche Gäste faszinieren: In diesem sympathischen Pub serviert freundliches Personal internationale Gerichte und auch typisch Britisches wie etwa Roastbeef. Die “Cheers Bar” ist den ganzen Tag (und die halbe Nacht!) geöffnet. Die Gäste können im Internet surfen, Musikvideos schauen und an Quizveranstaltungen teilnehmen.

 6) Der Name deutet es an: Die Cocktailbar “Chaplin” ist nostalgisch im Stil der Stummfilmzeit dekoriert. Täglich zwischen 20.30 Uhr und 4.00 Uhr morgens genießen die Gäste im “Chaplin” Cocktails und hören der spanischen und internationalen Musik zu, die von den DJs aufgelegt wird.

 7) In der Disco “Karussell” – unmittelbar an der Strandpromenade – kommen nicht wie im “Chaplin” nostalgische Gefühle auf. Diese Disco ist auf der Höhe der Zeit! Sie verfügt über drei Bars und eine große Tanzfläche. Livebands, Schlagerstars und Tänzer unterhalten hier das Publikum. Während der Hauptsaison ist das “Karussell” täglich geöffnet, im Winter nur an den Wochenenden.

 8) Zwar gilt nicht Mallorca, sondern Ibiza als Hochburg der Hippie-Kultur auf den Balearen. Aber in dem “hippen” Shop “Hippi Cala Millor” können sich die Kunden schon ein wenig fühlen, als schlenderten sie über einen Hippie-Markt auf Ibiza! Im Shop werden u.a. Modeschmuck, Piercing-Schmuck und sommerlich leichte extravagante Kleidung angeboten.

 Zwei der schönsten Ausflugsziele außerhalb von Cala Millor

 9) Der Safari-Zoo “Reserva Africana” Sa Coma ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Familien mit Kindern. Ein “Safari-Zug” durchquert das große Areal, in dem beispielsweise Zebras, Gnus und Giraffen leben. Einige der exotischen Bewohner des Zoos (z.B. Tiger und Elefanten) sind in eigenen Gehegen untergebracht.

10) Eine schöne Wanderung führt von der Badebucht Cala Nau zum Castell auf der Halbinsel Punta de n’Amer. Das Castell ist eigentlich ein großer, sorgfältig restaurierter Wehrturm, der zwischen 1693 und 1696 erbaut wurde, zu einer Zeit also, als Piraten die Gewässer um Mallorca unsicher machten. Über eine Zugbrücke betreten die Besucher den Turm, eine Wendeltreppe geht zu einer Plattform hinauf, auf der eine alte Kanone steht; es lohnt sich, zur Plattform zu steigen und die phänomenale Aussicht über Cala Millor und das Meer zu genießen! Der Eintritt zum Castell ist frei.

Top 10


Gefährlicher FlughafenGefährliche MeerestiereSchöne SträndeLuxury beach resort
Alle Top 10-Berichte der Welt

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone