Die 10 höchsten Berge in Europa

Mount Blanc - Die 10 höchsten Berge in EuropaWer eine Tour zu den 10 höchsten Bergen in Europa unternimmt, wird nicht nur in den Alpen fündig, sondern kann von Osten nach Westen quer durch Europa reisen. Von der äußersten Grenze zu Asien bis in die Nähe Afrikas und in Richtung Südosteuropa führt eine Reise durch zehn Länder auf den Spuren der höchsten Gipfel Europas.

Von Osten…

Welches Massiv in Europa ist die Nummer 1 der höchsten Berge in Europa? Im russischen Kaukasusgebirge bildet eine Wasserscheide die Grenze zwischen Asien und Europa. Dies macht den nur knapp nördlich der Wasserscheide noch in Europa gelegenen Elbrus – den „kegelförmigen Berg“– mit beeindruckenden 5.642 Metern zum mit Abstand höchsten Gipfel in Europa. In der Antike galt der Elbrus als das Strafgefängnis des Prometheus, welcher das Feuer zu den Menschen gebracht hatte.

…über die Alpen…

Auf dem zweiten Platz befindet sich mit 4.810 Metern der bekannte Montblanc in den Savoyer Alpen im französisch-italienischen Grenzgebiet, wobei die Franzosen Anspruch auf den Besitz des Gipfelgebietes erheben. Der „weiße Berg“ ist damit der höchste Berg der Alpen und wurde 1786 von Jacques Balmat und Michel Gabriel Paccard erstmals bezwungen. Seine exakte Höhe wurde ein Jahr später von dem Naturforscher Horace Bénédict de Saussure mit Hilfe eines Barometers bestimmt. Die Dufourspitze im Monte-Rosa-Massiv im Grenzgebiet von Schweiz und Italien bringt es mit 4.634 Metern auf Platz 3 der Top Ten und ist gleichzeitig der höchste Berg der an hohen Gebirgszügen sehr reichen Schweiz. Ursprünglich wurde die Dufourspitze Gornerhorn genannt, was in etwa „starker Berg“ bedeutet. Italiens höchster Berg ist mit 4.061 Metern der Gran Paradiso. Er erringt Platz 4 der 10 höchsten Berge in Europa und befindet sich vollständig auf italienischem Boden im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Weiter östlich in Österreich liegt die Nummer 5 der höchsten Gipfel, der Großglockner, ein Dreitausender mit 3.798 Metern Höhe.

…mit einem Abstecher auf die Kanaren…

Der Pico de Teide, ein imposanter Berg vulkanischen Ursprungs, belegt den sechsten Platz der 10 höchsten Berge in Europa. Auf der nahe Afrika gelegenen Kanareninsel Teneriffa, die zu Spanien gehört, erhebt sich der Berg 3.717 Meter in die Höhe. Er ist damit der dritthöchste Vulkan auf einer Insel weltweit. Der letzte Ausbruch am Teide-Massiv fand im Jahre 1909 statt.

…und bis in Europas Südosten

Platz 8 der Hitliste der höchsten Berge in Europa nimmt der in den Pyrenäen im kleinen Fürstentum Andorra gelegene Pic de Coma Pedrosa ein, der mit seinen 2.943 Meter nur noch knapp ein Dreitausender ist. Er erreicht damit beinahe die Zugspitze im deutschen Wettersteingebirge, die sich mit 2.962 Meter Rang 7 der höchsten Berge in Europa sichert. Der Musala in Bulgarien ist mit 2.930 Meter der höchste Berg der Balkanländer und schafft es auf den neunten Rang. Seinen Namen, der „Gottes Lob“ bedeutet, erhielt er im 15. Jahrhundert durch die Osmanen. Der zehnte und letzte Gipfel der 10 höchsten Berge in Europa, der Olymp in Griechenland, war der Sage nach der Sitz der griechischen Götter und misst 2.911 Meter.

Top 10


Gefährlicher FlughafenGefährliche MeerestiereSchöne SträndeLuxury beach resort
Alle Top 10-Berichte der Welt

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone