Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mexiko

El Castillo (Kukulkan Temple) - Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in MexikoZu den zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mexiko gehört sicher die Pyramidenstadt Teotihuacan. Mit einer Höhe von 65 m, ist die Sonnenpyramide das Zentrum dieser verlassenen Azteken Stadt. In ihrer Blütezeit war die Stadt über 20 km² groß und beherbergte mehr als 20.000 Personen. Heute kann man die Mond- und die Sonnenpyramide besteigen, um die von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannte Stadt zu bewundern.

Größer ist nur eine Pyramide auf dem ganzen Kontinent. Die große Pyramide in Cholula, im Bundesstaat Puebla, ist mit 66 m zwar nur 1 m größer als die Pyramide in Teotihuacan, aber mit einem Volumen von 4,45 Millionen Kubikmeter eine der größten der Welt. Die spanischen Eroberer errichteten als Zeichen ihres Glaubens eine komplette Kirche auf ihrer Spitze.

Chiapas, die Regenwälder der Mayas

Die schönsten Sehenswürdigkeiten werden in Mexiko aber von der Natur angeboten. Im Bundesstaat Chiapas befindet sich die 6 km lange Wasserfallkaskade Agua Azul. Das grün blaue schimmernde Wasser lädt im tropischen Regenwald das ganze Jahr über zum Baden ein. Dabei befindet sich der Wasserfall nur wenige Kilometer von der Stadt Palenque entfernt, in der man eine komplette Maya Metropole besichtigen kann. Eingebettet im tropischen Urwald, sind heute erst ungefähr 5 % der Stadt freigelegt worden.

Yucatan – einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mexiko

Auf der Insel Yucatan können Besucher über 954 Cenotes bewundern, die bis zu 100 m großen mit Wasser gefüllten Kalksteinlöcher, die durch das größte Unterwasserhöhlensystem der Erde gespeist werden. Ein Paradies für Taucher und Badefreunde. Außerdem befinden sich in Yucatan über 20 Maya Ruinenstädte, die als bewohnte Städte oder religiöse Orte dienten. Heute sind sie Touristenattraktionen und bieten eine beliebte Alternative zu den weißen Sandstränden der Karibik. Besonders in der Stadt Cancun kann man kilometerlange Strände mit glasklarem Wasser genießen, oder in den Freizeitparks mit Delphinen schwimmen.

Im Bundesstaat Michoacan bietet sich den Besuchern jedes Jahr ein besonderes Naturschauspiel dar. Millionen von Monarch-Faltern ruhen sich in dieser Zone von den Strapazen ihrer langen Reise von Kanada aus. Ganze Wald-Abschnitte sind komplett mit den Schmetterlingen bedeckt. Für den Besucher ein einmaliges Erlebnis.

Baranca del Cobre – die unbekannte Sehenswürdigkeit in Mexiko

Auch die Baranca del Cobre im Bundesstaat Chihuahua, ist ein einmaliges Naturerlebnis. Das Schluchtensystem, das viermal so groß ist wie der amerikanische Grand Canyon, bietet dem Touristen ein Schluchtensystem auf etwa 25.000 km² dar, teilweise mit 1800 m tiefen Schluchten in dem kupferfarbenen Gestein. Am tiefsten Punkt lebt eine Gruppe von Ureinwohnern, heute noch größtenteils von der Zivilisation abgeschlossen. Mit einer Eisenbahn kann der Besucher ein Großteil des Canyons abfahren und die Aussicht auf einige der größten Schluchten genießen.

Mexiko hat viele Besucherattraktionen, am meisten beeindruckt aber die Gastfreundlichkeit und die abwechslungsreiche Küche.

Wenn Sie noch weitere spannende Ausflugstipps über Mexiko interessieren, dann finden Sie diesen auf unserem Reiseblog unter:  Bogbeitrag über Reisetipp Mexiko

Top 10