Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Pyramiden von Gizeh - Die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Ägypten

1. Die Pyramiden von Giseh

Die Umweltbelastung des Großraums Kairo und der touristische Massenansturm der letzten Jahre setzen den Bauwerken, vor allem dem Sphinx massiv zu. Freitags ist der Besucher-Betrieb höher, weil viele Ägypter den freien Tag für eine Besichtigung nutzen.

2. Alexandria

Einen Besuch sind die Nusha und Antoniadis-Gärten wert. Üppige, zum Teil subtropische Vegetation, relative Stille, schöne Ausblicke – eine wirklich erholsame Alternative zum Gewühl der Stadt. Zusätzlich können Sie den hier liegenden Zoo besuchen. Die Gärten grenzen – südöstlich des Zentrums – direkt an den Mahmudija-Kanal an. Sehenswert ist das Schmuckmuseum. Im Südwesten der Stadt lag das Serapeum, der glanzvolle Tempel des Serapis.

3. Pyramiden von Sakkara, Memphis-Ruinen

Als am Ende des 4. Jahrtausends v. Chr. Ober- und Unterägypten zu einer politischen Einheit zusammenwuchsen, bildete sich an der natürlichen Nahtstelle zwischen Delta und Niltal die Stadt Memphis, die “Waage der beiden Länder”. Sie war die Hauptstadt Ägyptens in der Zeit des Alten Reiches. Die Pyramiden von Sakkara gehören zu den 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Ägypten.

4. Tempelanlage von Karnak

Im pharaonischen Ägypten hieß der Platz “Auserwählte der Stätten”, denn hier stand über zwei Jahrtausende das größte Heiligtum der Ägypter. Die jüngsten Gebäudeteile stehen an der dem Nil nächsten Stelle.

5. Luxor Tempel

Als südlicher Teil der Tempelstadt Theben West ist der Luxor Tempel mit Karnak durch eine über 2 km lange Sphingen-Allee verbunden, deren südlichstes Ende freiliegt und einen prachtvollen Zugang zum Tempel bilden. Der Tempel hieß altägyptisch “Südlicher Harem” und war der Ort der heiligen Hochzeit des Amun-Re.

6. Tal der Könige

Das Tal der Könige gehört zu den 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Ägypten. Das vollkommen vegetationslose Wadi mit den Königsgräbern liegt etwas versteckt hinter einer Gebirgskette an der Fruchtland-Grenze. Den stärksten Eindruck von dem einsamen Wadi gewinnen Sie, wenn Sie von Der el Bahri zu Fuß über jenen Berg hinüberkommen.

7.  Assuan

Das heute etwa 500 000 Einwohner zählende, aber immer noch wie eine gemütliche Kleinstadt wirkende Assuan zieht sich ausschließlich am östlichen Nilufer entlang, das westliche Ufer geht dann abrupt in Wüste über. Allerdings verbreitert sich gleich nördlich der Felsengräber auch die Westseite als Fruchtland, dort liegen am Wüstenrand einige Nubierdörfer.

8. Insel Elephantine

Auf der Insel Elephantine entstand die erste Siedlung Yebu, die heutige Stadt Assuan war ursprünglich nur der Hafen von Yebu. Besiedlungsspuren reichen bis in die Vorzeit zurück.

9. Die Staudämme

Bereits 1898 – 1902 wurde südlich von Assuan ein 2 km langer Staudamm quer durch den Fluss gezogen.

10. Die Tempel von Abu Simbel

Die Tempel werden von der Morgensonne beleuchtet, daher den Besuch möglichst für den frühen Vormittag einplanen.

Top 10
Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone